Beiträge von Feinmetall

    trotz fehlender Cockpitverkleidung.


    Da hole ich mit meinen noch kurzzeitigen ersten Erfahrungen doch mal ein bisschen weiter aus ;)


    Über Geschmack lässt sich immer streiten; grundsätzlich können die Italiener schöner, bei der RS sehe ich (vor allem bei Kawa) eine Ausnahme. Unbestreitbar ist auch, dass die RS im Vergleich zu einer Shiver häufiger auf der Straße zu sehen sein wird. Einen "Exotenbonus" hat sie sicher nicht. Das muss man nicht mögen, hat aber auch Vorteile:
    Katastrofuli hat ja schon auf das Z 1000 Forum hingewiesen.
    Was da schon über Sonderlackierungen, lackierte Cockpitverkleidungen oder irgendwelche Anbauteile drinsteht, davon konnte man bei der Shiver nur träumen.
    Ich wollte auf der Dortmunder Messe Anfang März eigentlich nur nach Kofferlösungen schauen (von denen aus dem Stand heraus 4 Hersteller welche im Angebot hatten), und da standen gleich zwei 900 RS außerhalb vom Kawa-Stand: eine bei Hepco & Beckerzum ausprobieren von schätzungsweise einem Dutzend verschiedener Taschen und Köfferchen, sowie eine veredelte schwarze Vollversion von Gilles-Tooling.
    Da war ich erstmal platt. Die unzähligen Möglichkeiten zur Individualisierung stechen für mich inzwischen sogar den Exotenbonus aus.
    Aus meiner Sicht MUSS man an dem Mopi aber zunächst einmal gar nix ändern. Die mindestens 1000 Flocken für Ersatztüten kann man sich z.B. gut sparen, das Original ist doppelwandig, komplett aus Edelstahl und sogar soundoptimert. Ok, Sie kostet auch 12000€ statt 9000 wie die Shiver. Bietet aber auch was dafür ^^ .


    Manni hatte mit der Tuono und jetzt mit der BMW reichlich Erfahrung mit 4-Zylindern. Das ist für mich noch das einzige gewöhnungsbedürftige; ab 60 km/h braucht man nicht mehr schalten! Dem Mopi macht das wohl rein gar nix aus. Die 90 PS der Shiver haben mir immer gereicht; die 110 der Kawa langen mir bei weitem. Ich bin sogar entspannter unterwegs als mit der Shiver und weiß eigentlich nicht, woran das liegt.


    Gruß
    Uli

    Ein sehr schönes Motorrad in einer schonen Frabe. ;)


    Die bietet noch ein paar Überraschungen, war immerhin 3. im letzten Alpenmasters.
    Dass Kawasaki seine Sugomi-Designer für die RS beurlaubt, hätte ich auch nicht erwartet.
    Bis auf nen 7. Gang fehlt mir bisher jedenfalls nix an der Zett (wird evtl. "aufgeritzelt") =) .


    In diesem Testvideo Z900RS kann man die schwarze Z in Aktion sehen.



    Die Shiver hätte ich trotzdem nicht verkauft, wenn ich nen Händler in der Nähe und keine Gelenkprobleme auf längeren Strecken gehabt hätte, auch wenn sie mir ein bissl zu laut war.


    :bier

    Es wird auf das Modell
    YSS MZ506310TR34X zum Preis von 326,14 € verwiesen.
    Ist das das richtige Federbein?
    Welche Modell hast du?


    Hi Mega,
    die Shiver habe ich ja mitsamt allen Unterlagen verkauft, und an den Nummerncode des YSS kann ich mich wirklich nicht erinnern.
    Aber das schaute dem Bild nach schon genau so aus, mit einer Zugstufeneinstellung von 25 klicks oder so.
    Das Federbein war eine spürbare Verbesserung, aber das Ansprechverhalten einer progressiven Umlenkung erreicht man damit nicht.


    Mein neues Moped ist eine schwarze Kawa Z900RS. Zwar kein V2 mehr in schickem italienischen Design, aber auch nicht häßlich und mit überraschenden Eigenschaften.


    Ich lese schon noch im Forum mit, aber neues kann ich nicht leider mehr beitragen (am Dortmunder Messestand letzen Sonntag gab es auch nix wirklich neues von Aprilia), und damit ist bei mir die "off-topic"-Gefahr groß...Wetter und so, ihr wisst scho :jop


    @ Manni: ...ich hab`s noch kurz gelesen. Schlimm, tut mir leid für Dich und die Betroffenen, ich kenn`s aus Erfahrung.


    Gruß
    Uli

    Hallo liebe Gemeinde,


    ich hatte in 2018 gesundheitliche Probleme beim Fahren der Shiver und diese dann schweren Herzens verkauft.
    Da der nächste Aprilia-Händler fast 100km weit weg ist, habe ich mir in diesem Jahr ein etwas leichteres japanisches Bike zugelegt, mit einem Händler um die Ecke.
    Das kann man sogar mal mit gescheiten Koffern ausstatten ;)


    Danke v.a. an die Forum-Mods, die dieses freundliche Forum am Laufen halten!
    Wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit den hübschen Italienerinnen, und eine gesunde Saison 2019!
    VG
    Uli :wink

    Bei einem Öhlins-Federbein würde ich aber erst nach dem Preis für eine Instandsetzung fragen, bevor ich das austausche.
    Sicher, dass die Gabelfedern Originale sind? Fände ich ungewöhnlich, wenn jemand das teuerste Federbein nachrüstet und die Gabelfedern belässt.


    Öhlins bietet für die Shiver keine Federbeine mehr an, aber ev. gibt`s noch einen Restbestand Gabelfedern? Auch ein Feintuning z.B. bei Franz-Racing (s. Forum) verhilft vorne sicher zu einer spürbaren Verbesserung.


    Viel Erfolg!


    Gruß aus dem Siegerland

    Hallo,


    ich habe mir vom Händler das Kabel zum TomTom-Navi (-Träger) und zusätzlich eine USB-Buchse (Kabel unter dem Tank, Buchse unterm Lenker hinterm Navi rechts) verlegen lassen.
    Die USB-Buchse hat eine Kappe und hält bei Nichtgebrauch zuverlässig dicht.
    So hat das Navi immer Strom, und ich kann zusätzlich ein Smartphone laden, sogar während der Fahrt.

    Ich war Anfang März auch beim Händler, u.a. zum Ölwechsel.


    Die hätten standardmäßig auch 10W-40 reingefüllt. Jetzt könnte man sagen, ok, in Mitteldeutschland ist`s sicher im Temperaturmittel auch 5° kälter als in bella Italia.
    Im Auto wäre mir das auch egal gewesen, denn die ganze Öldiskussion erinnert mich oft eher an Glaubensfragen.


    Beim Mopi spielen allerdings Temperaturspitzen des Motors (vor allem am hinteren V2-Zylinder, also doch eher 50er statt 40er Viskosität) bei gleichzeitiger Erhaltung der Reibwerte der Nasskupplung (nie Leichtlauföl reinschütten) eine größere Rolle. :denk .
    Da ich weder Lust auf thermische Probleme noch auf die im Forum beschriebenen Kupplungsprobleme (Garantie wäre es eh keine mehr) hatte, habe ich das Motul 300V in 15W-50 einfüllen lassen. 70€ beim Händler, aber das lasse ich auch 2 Jahre drinne, dann rechnet sich`s wieder ;)


    Übrigens ist auch das Motul Chain Lube (Road/Road+) für die Kette richtig gut; das nutzen viele Mopi-Werkstätten.


    Sönnchen :blumen

    Was die Elektrik angeht, bestätigte meine Shiver absolut alle Zickenvorurteile. :grimasse =) =) =)


    Jaja, mach mir nur Hoffnung =) . Da ich die Blinker beim Louis gekauft habe, werde ich die bei Problemen ansprechen. Händler wäre die nächste Eskalationsstufe, aber bis dahin will ich eigentlich lieber fahren statt schrauben :thumbsup:


    Da mir viele LED-Blinker zu dunkel erschienen, habe ich mich ja lange zurückgehalten. Die Highsider habe ich mir erst gekauft, nachdem ich diesen LED Blinker Test gelesen habe. Ganz brauchbar, finde ich.

    Hi und willkommen im Forum.


    Ich freue mich auf interessante Diskussionen mit euch.


    Da wollen wir gleich mal anfangen: Wie fährt man in einem Land wie der Schweiz 2,5 Jahre lang Mopi ohne Führerschein ???
    Gibt`s dafür spezielle Navitools mit ner Option für "kontrollfreie Strecke" ?


    DD`s sind scharfe Eisen, auf denen ich bisher allerdings nur gesessen habe. Die Entscheidung 750er oder 900er wird wohl überwiegend durch den Kontostand entschieden. Weitere Infos muss die SM-Fraktion liefern =)


    Gruß aus dem Siegerland

    Das Problem sind nicht die Hersteller sondern die Gesetze sowie Grenzwerte.


    Seh ich anders. Da es inzwischen Gerichte nach sorgfältiger Prüfung als erwiesen ansehen, glaube ich auch daran, dass die deutschen Hersteller eine Betrugssoftware entwickelt haben, um die Einhaltung von Grenzwerten vorzugaukeln. Das ist Täuschung, das hat VW (bei anderen Herstellern recherchiert die Staatsanwaltschaft noch) zugegeben und Milliarden an Strafen bzw. Entschädigungen gezahlt- nur nicht in Deutschland.


    Natürlich sind weder blaue Plaketten noch Elektroantriebe die Lösung globaler atmosphärischer und auch nicht sozialer Probleme in der 3. Welt. Im Gegensatz zu Herrn Trump denke ich aber, dass künftige Generationen viel größere Probleme als unsere 4000 jährlichen "epidemiologischen Toten" (durch NOx/)Klimawandel in Europa und der Welt bekommen werden, wenn sich nichts entscheidend ändert.


    :bier

    ..."Plastekasten" wo der 1W Vorwiderstand...


    Da mir inzwischen der 3. Originalblinker am Gummi abgebrochen ist, habe ich ein Louis-Angebot genutzt und mir auch die "Highsider" gekauft.
    Mal abgesehen von den im Thread erwähnten Berechnungsformeln...funzen diese Blinker an der Shiver (750)mit den 1W-Vorwiderständen?
    Ich war beim auspacken auch etwas irritiert, aber wir reden hier ja von 5W-Power-LEDs.


    Bilder, wo du die Verkabelung angebracht hast, gibt`s nicht zufällig? :blumen
    Schlumpfige Schläuche habe ich noch rumfliegen, Miniflachstecker sicher auch. =)

    Ich hab die Britin allerdings nicht zur Probe gehfahren. Die hatte mich auch viel zu viel Leistung... :abfeiern


    Leistung ist Arbeit pro Zeit und außer für hochdrehende Rennmotoren nicht von herausragender Bedeutung. Wenn man rasch überholen möchte braucht man Drehmoment, und zwar möglichst früh und über einen breiten Drehzahlbereich. Die V2-Motoren und Paralleltwins (auch Boxer) bieten das, und vor allem einige sogenannte "Retromodelle" zeichnen sich durch langhubige Zylinder aus, die das unterstützen. R3- oder R4-Motoren werden gerne elektronisch auf früh anliegendes hohes Drehmoment umprogrammiert.
    Deshalb hängt eine Z 900 eine 900er RS trotz Leistungsdefizit kaum ab; läuft eine NC 750 auf der Landstraße so gut wie Mopeds mit 20 Mehr-PS, und auch unsere Shiver/Dorsos/Capos eignen sich hervorragend zum entspannten Überholen ohne Schaltorgien.
    Das wird auch mit nem Triumph-Paralleltwin oder einer Guzzi V7/V9 bis zum "vertretbaren" Landstraßentempo noch sehr gut möglich sein.


    Ich denke, wenn einem ein Mopi gut gefällt, sollte man nicht so sehr auf Leistung achten oder ob das nun 10kg mehr oder weniger wiegt, sondern einfach mal aus der Nähe betrachten (Verarbeitung?), draufsetzen und nach Möglichkeit probefahren.


    Wer Retrodesign mag, über 100Pferdchen ( =) ) haben will und 12000€ ausgeben kann, dem empfehle ich mal, Kawas 900er RS in Augenschein zu nehmen. Die fand ich recht beeindruckend auf der Messe. Hätte ich den Japanern ehrlich gesagt nicht zugetraut.


    Ich wünsche euch frostfreien Fahrtwind :bier

    Passen tut das Cargobag wohl, auch ohne an den nahen Underseats zu schmelzen.


    Wegen des tieferen Schwerpunkts, nem leichteren Auf- und Abstieg, aber vor allem um auch mal meine Sozia mitzunehmen hatten ich, und wohl auch einige andere im Forum sich dazu entschieden, Kofferträger an die Shiver dranfriemeln zu lassen.
    Ich habe kleine Toplader dran, da ist Wasser kein Problem, und für ne größere Tour alleine pack ich noch ne wasserdichte Ortlieb-Rolle drauf.


    Das ging sich bisher recht gut aus, aber trotzdem brauch ich jetzt erstmal keinen Regen, sondern frostfreie Tage mit Sonne =)


    Dazu gab es nen "Kofferträger-" Fred hier im Forum.


    Grüße :bier

    Glückwunsch auch von mir zur Guzzi.


    Ich war heute auf der Dortmunder Motorradmesse und habe auch mal auf der "Speziale" gesessen. Richtig bequem sitzt man darauf, ich denke mal die eignet sich gut zum Entschleunigen. Kann man mit ner T 100 von Triumph vergleichen.


    :bier

    GZ zur neuen Dorso


    Aprilia ist damit auf dem Weg in die Zukunft: Die hat schonmal die Reichweite von nem e-bike ⚡️


    Aber sonst ein wirklich hübsches Motorrad, sticht absolut aus der Masse und dem ganzen Retrotrend hervor. Nicht so kantig-comiclike wie diverse Japan Z, MT oder KTM-Mopis...

    GZ zur 900er!


    Relativ gut und günstig lässt sich noch Gewicht sparen durch nen Tausch auf eine Lithium-Ionen-Batterie.
    Teurer sind da schon Ersatztüten der üblichen Verdächtigen (Auspuffhersteller).
    Den 2l Ersatzsprit im Rucksack kompensiert man am günstigsten mit der Anpassung des eigenen Körpergewichtes =)


    Gruß vom Saisonstart :bier

    Hallo Rainer,


    ich gehöre zu den alten Eisen und würde mich auch über 25grad noch freuen...


    Viel Spaß mit der Dorso, and mind the Datenschutz in the Forum :ditsch


    Gruß aus dem Siegerland :bier