Beiträge von Ammerländer

    Nur als Hinweis ... die Frage "was will ich?" .... sollte man immer noch stellen. Dabei sollte man auf jeden Fall sich die mitgelieferten Bluetooth-Protokolle und deren Leistungen ansehen.

    Will ich nur vom Smartfon oder Navi Ansagen hören , oder aber Vox Funktion, Rauschunterdrückung und Mehrpunktverbindung von über 1000m (die auch klar klingt) haben und dabei auch noch Stereo-Musik genießen... und mit anderen gleichzeitig kommunizieren... Und das dann auch noch mit Fremdfabrikaten koppeln... und austauschbare Komponenten wie z.B.Wechselakku oder Ersatzmikro, Firmware Update.... kann das so ein 5€-Ding. Wenn ja , werden die namenhaften Hersteller es bald schwer haben...

    die Kraft haste und nicht bei 100km/h das sie hinten hoch kommt... erst wenn die Fuhre fast auf Bock und die Neigung vom Bike weit eingetaucht ist steigt sie hinten.

    Schau dir weiter oben mein Diagramm an, das war eine Vollbremsung bei 100km/h nur zum Schluss war sie am steigen... klar kann man da noch was provozieren, aber dann muss man den Druck ab 70-50km/h auf die Bremse nur leicht erhöhen...

    mach mal ein Bremstraining beim ADAC mit ... dann kommst du schnell dahinter, was da geht... und ja 30m auf dem Vorderrad sind da locker möglich.... wenn man den Druckpunkt kennt und die Kraft in den Armen hat sich so lange stabil und grade abzustützen....


    Schau mal bei 1Min 26Sec die Zeitlupensequenz genau hin...

    Leider etwas schwer zu erkennen...

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Das kann ja eigentlich nicht viel sein..vorausgesetzt DD und Shiver haben die gleichen Verbraucher auf der A-Sicherung

    an der 10A A-Sicherung sind doch nur Bremslicht, Hupe ,Standlicht und Nummernschildbeleuchtung...

    Mach doch mal die unwichtigen Dinge ab, die immer Strom haben. z.B. Nummernschildbeleuchtung und dann schalt mal im warmen Zustand an... sollte eigentlich nicht mehr raus fliegen, da die anderen Verbraucher (Hupe, Standlicht und Bremslicht ) eh nicht an sind...

    Ich habe einen Wernerständer (damals neu) .

    Bei den Bolzen muss du nur für die Sicherungssplinte die Bohrung selber machen.

    Der Stahl ist recht weich und man bekommt das super mit nem Akkuschrauber und einem 4mm-Stahlbohrer im Schraubstock hin.

    Die Bolzen werden mit dem passenden Durchmesser (Modellabhängig) für die Schwinge geliefert.

    Das ist immer so eine Sache mit Alu und Stahl... dann noch Bremsflüssigkeit oder Feuchtigkeit... das ist dann richtig gut verwachsen... Kriechöl ein paar Stunden wirken lassen , dann ein paar leichte Schläge mit nem Hammer und nem alten Kreuzschlitz und dann sollte auch die Schraube wieder los lassen...

    egal ob 5% , 10% oder sonst ein Wert ... wenn die West es in irgend einer Weise schafft Leben zu rettet ,oder Schlimmeres zu verhindern , hat sie ihren Job gemacht... und gut ist.

    ( off-topic on... btw.... Genau so ist es mit der berühmten 5-10% Bremsleistung der Hinterradbremse... alle haben sie , aber Hand auf Herz ... viele haben nie wirklich gelernt da mal richtig drauf zu latschen und verzichten auf die paar Prozente, die auch helfen , einem das Leben zu retten. off-topic off)

    solche Sprüche muss man einfach ertragen.... wenn du die mal auf dem Treffen kennen lernst, weist du wie die ticken... die kann man nur mit 3-5 Kellerbier ertragen... :jopoder wenn man mit Messern und Äxten nach ihnen wirft... :bier:o)aber sonst ham war uns eigentlich lieb...:knuddeln

    Also hoppeln kann eine Unwucht sein, wie schon geschrieben... kann aber auch von einem Bremsplatten vorne kommen... der währe dir aber mit Sicherheit bewusst wenn du so gebremst hättest.

    Ein festes oder verschlissenes LKL würde eher zum pendeln neigen ,aber nicht zum hoppeln... :denk

    Dann schlackern das Heck und der Lenker und es schaukelt sich auf...

    jürgen

    das kenne ich ... es pumpt, es knetet, es rührt , man könnte meinen , man fährt über eine Matraze...

    Da ist hinten wirklich das Fb zu träge und reagiert nicht schnell auf hochfrequente Schläge in Verbindung bei langen Wellen und das bei Schräglage. (etwas übertrieben...Man könnte meinen ,der Rahmen hätte einer angesägt und mit nem Gummischlauch zusammen gesteckt... wie auf dem Polterabend der angesägte Feger... )

    Setzt dich mal am Freitag auf meine und fahr mal ne Runde...

    was vermisst du denn... hinten , vorne , Feintunen für die Straße oder auf den Kringel?

    Reifenbild sagt ja häufig schon viel... und deins war ja doch stark mit Sägezahnwellen.

    mir ist ja die Ruhe im Fahrwerg bei der Hausrunde sehr positiv aufgefallen... es vermittelt viel mehr Vertrauen zum ganzen Bike.

    aber egal was du hinten einbaust 640‘er oder 641‘er von Wilber.

    es ist immer noch besser , als das Original mit 4-6 Jahren ohne einer Revision

    gaaanz langsam mal anfahren und ggf. mit ner Actioncam filmen...

    könnte gut sein das der Rechner gewisse Radumdehungen , in Verbindung mit der Motordrehzahl und dem entsprechenden Gang als unlogisch ansieht oder rundet und dann sowas dabei passiert.

    Ruhig mal die 45-60km/h einmal im zweiten Gang , im dritten Gang und im vierten Gang durchfahren und das mal anhand des Films vergleichen...

    Hey Jürgen

    Kannst du bitte mal deinen Messschieber für das Reifenprofil mit zum Treffen mitnehmen und mir das mal an meinem Reifen demonstrieren... :bier

    Wenn ich messe , habe ich entweder die Lehre ins Gummi gedrückt und messe mehr als 3mm und messe ich mit nem Lineal (ohne Kante) hab ich irgend was mit 1mm :grimasse... wer viel mist mist Mist... :peinlich alles Mist... :beee