Beiträge von katastrofuli

    Mit den Blinkern der Shiver war ich damals eigentlich ganz zufrieden, bis der erste durch die Vibrationen am Hals gebrochen ist. Nachdem ich ihn durch einen Originalen ersetzt hatte und dieser wiederum brach, bin ich auf LED-Blinker ausgewichen. Diese haben wunderbar gehalten und waren noch deutlich besser zu sehen.

    Bei der Z gingen die Originalblinker optisch gar nicht. Das Bike sah aus wie ne Kuh mit hängenden Ohren. Die Blinker, die ich nun dran habe sind nahezu winzig, aber brennen meinen Hintermännern die Netzhaut vom Auge 😁.

    Da mir das „Gesehenwerden“ sehr wichtig ist, kann ich nur zu einem Umbau raten.


    PS: Die momentan sehr beliebten Lauflichtblinker sind 1. nicht lange haltbar und 2. kaum zu sehen. Eine Bekannte von mir hatte die drauf und ich bin ihr, trotz großem Abstand, mehrfach fast hinten drauf gefahren.

    Ich denke nicht, dass die Zukunft in E-Fahrzeugen liegt.

    Viele von euch schreiben, dass sie eher das Motorradfahren aufgeben, als ein E-Motorrad zu fahren. Ich hingegen habe so viel Freude am Fahren, dass mir das Medium (Verbrenner, Elektro usw.) völlig egal ist. Ich will fahren, sch.... auf den Sound!

    Manni : Da hast du natürlich vollkommen Recht. Ich denke sogar, dass das nicht nur ein kleines sondern wichtiges Argument ist.

    Genau wegen dieses Nachteils haben viele Integralhelme so genannte Notfallwangenpolster, die sich einfach an einer roten Lasche rausziehen lassen, so dass der Helm einfach abgezogen werden kann.


    Jeder sollte für sich selbst entscheiden, welche Helmart er/sie bevorzugt. Wir sind alle erwachsen und können die Pros und Contras abwägen und aufgrund unserer eigenen Priorisierung der Argumente eine Entscheidung treffen.

    Ich hatte das Sena SMH5 FM, dass sich auch mit Fremdmarken koppeln lässt und für Navi, Musik, Handy und Eins-zu-Eins-Kommunikation völlig ausreichend ist.

    Da wir jedoch mit dem Kawastammtisch oftmals zu dritt oder viert unterwegs sind, bin ich nun auf das Sena SF4 umgestiegen, dass eine Gruppenkommunikation ermöglicht.

    Alternativ kam noch das 10u für den Arai in Frage, doch der Aufpreis von 100€ bei ähnlicher Leistung war mir zu hoch.

    Auch wenn ich keine GT gefahren bin, nehme ich mir das Recht heraus, Shiverina zu antworten. Außerdem verbitte ich mir jegliche Bevormundung.

    Was das Gewicht anbelangt, merkt man das Gewicht sowohl bei längeren Touren oder im Falle eines Unfalls sehr wohl.

    Ryd: ca. 1300g

    Max 2: 1780g


    Da Shiverina ihre Wahl bereits getroffen hat, ist die Frage offensichtlich zur Genüge hin beantwortet.

    Ich dachte mir vor drei Jahren auch, dass die Preise meines Apriliahändlers (Löhr) etwas hoch sind und bin für die 40.000er in eine freie Werkstatt gegangen. Das war der Anfang vom Ende. Zwei Fehldiagnosen (Kat, Zylinderkopfdichtung) einen kaputten Seitenständerschalter (Motorrad geht sporadisch vor der Kurve einfach aus), eine lose Lampenmaske und eine defekte Hinterradbremse später, wurde ich eines Besseren belehrt.

    Seitdem zahle ich dem Händler meines Vertrauens den Preis, den er eben aufruft.

    Stell doch einfach mal ein paar Fotos hier rein. Dann können wir dir auch weiterhelfen.


    PS: Vor ein paar Monaten hatte jemand seine Frankenstein-Shiver bei Facebook gepostet. Da waren Bauteile aus verschiedenen Jahrgängen bunt gemischt.

    Ich habe Calimoto jetzt erfolgreich beim Z-Treffen eingesetzt, wo ich der Roadcaptain unseres Stammtisches war.

    Auf dem Hin- und Rückweg haben wir, um zügig voran zu kommen, die Option „Bundesstraßen“ genommen. Die Streckenführung war abwechslungsreich und wir waren schnell unterwegs. Leider berücksichtigt Calimoto, im Gegensatz zu Google-Maps, keine Baustellen und ich habe noch keine befriedigende Lösung zur Umfahrung dieser gefunden. Das ist für mich eine riesengroße Schwäche.

    Leider kann Calimoto offline nur kurvenreiche Strecken planen und war beim Abkommen von diesen etwas störrisch. Da es in Thüringen und Hessen große Funklöcher gibt, war das nicht unproblematisch.

    Meine USB-Steckdose von SW-Motech tut eifrig ihren Dienst und lädt mein Handy zuverlässig.

    Mein Fazit: trotz der angesprochenen Mängel ist Calimoto für mich momentan die beste Lösung und ich werde es weiterhin eifrig nutzen.