• Hallo,ich möchte an meiner Shiver Heizgriffe montieren. Hat schon jemand welche angebaut und wenn ja welche.Oder nehme ich besser das Coolride-System.
    Danke

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi Claro,


    habe zwar keine Shiver sondern eine Dorsoduro und da Heizgriffe angebaut. Ich habe die Touring von Oxford (Affiliate-Link) genommen, die lassen sich gut montieren und regeln. Auch die Schaltereinheit läßt sich gut integrieren, hier mal ein paar Bilder vom Einbau. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, die Heizgriffe per Relais zu schalten, ich rate davon ab die Stromversorgung der Heizung vom Licht oder ähnlichem abzugreifen. Die Shiver und die Dorso haben ein Bussystem, das wäre mir zu riskant die 50-60 Watt Heizleistung zusätzlich zu einem bestehenden Verbraucher abzugreifen. Das Relais schaltet den Abgriff für die Heizung direkt von der Batterie durch, die Erregerwicklung des Relais kann man z. B. gut am Standlicht abgreifen - hat dann den Vorteil, daß die Heizgriffe nur bei eingeschalteter Zündung eingeschaltet werden können - da sollte man auch keine Probleme mit leergezogener Batterie bekommen, falls man mal das Ausschalten der Griffe vergisst :whistling:

    nice greetinx
    hellsguenni


    Dorsoduro 750 (2012-2014, 18 tkm)
    Dorsoduro 1200 (2014-2016, 39 tkm)
    Superduke 1290 R (2016-jetzt)

  • Habe an meiner Shiver stufenlos einstellbare Heizgriffe montiert. Gibt es zb. bei Amazon oder Idealo ab 49.99 €. No Name, Speeds, usw.
    Funzen tadelos ! Über ein Relais von Tante Louise, angesteuert vom Rücklicht, werden die Griffe direkt von der Batterie versorgt. Zündung aus, Griffe aus. Bilder sind in der Galerie enthalten.
    LG Ronny


    [gallery]2931[/gallery] [gallery]2929[/gallery] [gallery]2928[/gallery]

  • hellsguenni , ich hatte am roller die vorgänger-version deiner griffe, die knöpfe für +/- ließen sich mit handschuhe nicht wirklich bedienen da sie auch recht schwergängig waren, heizleistung war aber gut

  • Hab zwar ne Mana, aber Heizgriffe der Marke Oxford HOT-GRIPS verbaut.Solche hier
    Haben 4 Heizstufen die völlig ausreichen, meisst benutze ich nur bis max. Stufe 3 bei Kälte die Dinger.
    Bei 4 werden die Hände schon geröstet.
    Angesteuert über Relais und Zündung gehen die beim Ausmachen von alleine aus.
    Drucktastensteuerung iss etwas fummelig aber sinnvoll gegen unbeabsichtiges Einschalten.


    Sehr Zufrieden!

  • Meine langjährige Erfahrung mit allen möglichen Heizgriffen ist, dass nachträgliche Heizgriffe längerfristig immer Probleme machen. Von Defekten ueber rutschende Gasgriffe und schlechte Regelbarkeit, defekte Regler alles schon gehabt. Das bisher beste sind die Coolride Heizpatronen im Lenker mit Temperaturregelung. Aber ueber 200 Euro ist schon viel.

  • Moin,


    Mike ,
    kann ich so nicht bestätigen. Habe seit Jahren an mehreren Fahrzeugen die Oxford Heizgriffe verbaut und nie Probleme damit. Allerdings habe ich von Kollegen, die die vermeintlich etwas günstigeren von Tante Louise haben, schon von Problemen mit den Schaltern -durchgeschmort- oder den Anschlusskabeln -Drehbewegung am Gasgriff führt zu Kabelbrüchen- gehört. Bei den Oxford hab ich das nie gehabt! Mit ca 80,-€ auch deutlich billiger als Coolride mit mindestens 200€, muss aber jeder selbst entscheiden. Jeder ist auch anders kälteempfindlich, bzw. kommt auch auf die verwendeten Handschuhe an. Da wird man allein eine Vielzahl von Meinungen hören. Für mich hauptsächlich in der Übergangszeit, wie jetzt oder an kalten Tagen im Frühjahr, mit normalen Handschuhen und Stufe 1 bis 2 ein superdeutlicher Komfortgewinn.
    Wenns eiskalt ist, z.B. um Null oder kälter, werden die Finger außen auf jeden Fall mit zunehmender Fahrtdauer kalt. In höchster Stufe heißt das Innenhand = geröstet, Außenhand = kurz vor Erfrierungstod.
    Alternative: mit Akku betriebene Handschuhe, so bei ca. 200€, da ist alles schön gleichmäßig warm. Auch zu überlegen, Handprotektoren aus dem Zubehör nur für den Winter plus Heizgriffe fest = ideal.
    Nochmal zum Anschließen Oxford hat bei den neueren Controllern eine Schutzschaltung, bei der sich die Heizung nach 2-3 Minuten auch bei Motoraus austellt. D.h. sie gehen auch aus, wenn man es vergisst, sie auszustellen. Deshalb kann man sie auch direkt an die Batterie anschliessen, was die Sache für den Heimwerker vereinfacht. Hab ich bei mir auch so geschaltet und klappt tadellos.


    Viel Spaß mit wahrscheinlich wärmeren Händen als vorher



    Gruß
    Achim

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. "Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich!"

  • Das mit coolride plus Fremdschalter ist sicher günstig. Meist kennen die Schalter aber nur 2 Stellungen. Griffe in Reihe (=1/4 Leistung) oder Griffe parallel an der Spannung. Entweder zu kalt oder zu heiss.


    Die Oxford kenne ich nicht. Mag sein das die besser sind.

  • Hi,


    ja das ist das Problem.
    Aber nach 3 verschiedenen Elktronikschaltern hab ich die Schnuze davon voll.