Midland BT Next ?

  • Luis hat mal wieder 20% im Angebot :jop und deshalb möchte mein Kumpel und ich für die nächste Alpentour mal ein Bluetooth Headset kaufen.nd mit über 1000 Meter Reichweite ist das schon ganz schön wenn man sich mal verlieren sollte.
    Wir dachten an das Midland BT Next . Und mit 20% sogar recht günstig zu haben. Hat schon einer das Teil im Gebrauch und kann was dazu sagen? Bei Louis sind die Kundenbewertungen ja recht unterschiedlich. Befestigt sollen die an einem C2 und Shoei Multitec Helmen werden.


    Das Navi ist ein TomTom Urban Raider, ich hoffe das ist problemlos.Und wenn es noch mit dem Iphone kompatibel ist wäre das dann schon sehr geil.


    Link Midland

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • 1000m ist die PMR446-Funktechnik. 1000m sind bei PMR sehr optimistisch. Rechne eher mit 500m im Gelände. Und in Italien quatschen dir alle möglichen Leute dazwischen. Die Blootooth verbindung ist nur zwischen dem Headset und dem Sender. Hab sowas mal mit Alan gehabt. Mein Kollege fährt mit seinem Kumpel immer so: Einer voraus, dann der andere Blind nach beim Überholen, wenn der Vorausfahrende über Funk sagt, Passt scho....


    Nicht mein Ding


    Mike

  • Moin!


    Ich verwende zwar nicht das Midland, aber ScalaRider. Ich würde darauf achten, daß die Bluetooth-Einheit auch vom Helm einfach abzunehmen ist (Stecksystem/Docking) - so daß Klebemikrofon bzw. Schwanenhals, sowie Lautsprecher montiert bleiben können. Dann kann man auch mal ohne das Ding an der Helmseite fahren und es seperat aufladen (ohne den ganzen Helm auf dem Tisch liegen zu haben). Denke aber das Midland das so gemacht hat- nur noch mal zur Sicherheit für Dich.


    Gruß,
    Olli

  • meine Frau und ich verwenden seit Jahren das Scala Rider Q2 mit einer vom Hersteller angegebenen Maximalreichweite von 700m. Wie hier schon gesagt wurde, die Maximalreichweite klappt nur unter Optimalbedingungen. Mit dem Midland sollte der von dir gewünschte eine KM aber problemlos sein.


    Zu Oliv3rs Hinweis kann ich dir schon mal sagen, dass es befestigungstechnisch keine großen Unterschiede zwischen Cardo und Midland gibt. Bei den Klapphelmen kann es ein, dass du statt des Klemmhalters ein Klebepad verwenden muss, ist aber alles dabei.


    Mit dem Tomtom pairen ist laut Hersteller auch kein Problem. Mein Scala Rider hat sich auch problemlos pairen lassen, allerdings lässt sich die Läutstärke der Naviansagen nicht über das Tomtom einstellen. Obs beim Midland genauso ist, musst du ausprobieren. Wenn's da Probleme gibt: mir hat ne andere Stimme (Bruce Willis) geholfen, die ist etwas leiser als die Standardstimmen.


    Generell scheint mir das BT next ne gute Wahl. Nicht so riesig wie das Cardo G4 bei gleichen Funktionen. Sobald mein Q2 die Flügel streckt, werd ich mir das auch mal ansehen, die höhere Reichweite ist schon klasse. Wobei uns die Reichweite eigentlich immer gereicht hat, wenn wir zu zweit unterwegs waren. Lediglich, wenn wir mit ner großen Gruppe unterwegs sind und meine Frau den Lumpensammler macht, wäre manchmal mehr Reichweite praktisch.


    Nur wenn Ihr überlegt, mit mehr als 4 Leuten reden zu wollen, wäre das neue Rider G9 noch interessant.


    Mein Kollege fährt mit seinem Kumpel immer so: Einer voraus, dann der andere Blind nach beim Überholen, wenn der Vorausfahrende über Funk sagt, Passt scho....


    das finde ich allerdings ziemlich dämlich - sorry. Generell lasse ich nicht jemand anderen für mich das Denken beim Fahren übernehmen, die Fahrsituationen muss jeder für sich selbst einschätzen. Und umgekehrt möchte ich auch nicht verantwortlich sein, wenn das mal schiefgeht und ich hab vorher gesagt 'passt scho'


    <edit> und wenn du die 20% Aktion bei Louise verpasst, kannst du auch hier mal schauen: http://www.racer-parts.de/midl…in-bluetooth-headset.html Ist auch 20% unter dem Louise Katalogpreis und den Laden kann ich empfehlen. Ich hatte 2x nen Garantiefall an meinem Headset und der Chef war extrem hilfreich und kulant

    ride it like you stole it


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    saarBikers.net
    das Motorrad Forum im Saarland

    Einmal editiert, zuletzt von valkrider ()

  • ich hab das scala q2 und bin ganz zufrieden damit.
    das mit der reichtweite ist allerdings wie schon erwähnt unter idealbedingungen gemessen.
    das einzigste was mich stört, wenn ich über bluetooth ansagen vom navi bekomme ist ne kleine verzögerung..
    wenn die ansage zb ist "links abbiegen" hört man nur "ks abbiegen"
    nervt etwas und man kann nichts machen..

  • das einzigste was mich stört, wenn ich über bluetooth ansagen vom navi bekomme ist ne kleine verzögerung..


    welches Navi ist das denn. Ich hab keine Probleme damit, Navi ist ein Tomtom Rider 2 mit dem Navcore vom Rider Urban

    ride it like you stole it


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    saarBikers.net
    das Motorrad Forum im Saarland

  • N´abend!


    zumo 660 hier und auch keine Probleme. Versuche mal eine andere Stimme zu wählen. Vielleicht sind einige tatsächlich mit einer leichten Anfangsverzögerung versehen. Ich habe zwar nicht Bruce Willis =) , aber auch nicht die Standard "Lisa". Kann natürlich auch sein, das einige Geräte die Verbindung einen kurzen Moment vor geplanter Ansage schon aufbauen.


    Gruß,
    Olli

  • hab mir diesen winter das BT City geholt - bis jetzt nur Trockenübungen aber Qualität ist gut - Kopplung mit nem Iphone läuft auch - ist nicht die high end version aber ist auch nur fürs quatschen mit dem sozi gedacht.


    Völlig ausreichend für mein Bedarf... und vom Preis / Leistungsverhältnis unschlagbar



    http://www.louis.de/_10f88a74f…zeige=0&artnr_gr=10004685

    woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage

  • Hmm, ich hab jetzt das Midland BT Next hier liegen und versuche verzweifelt das Teil mit dem TomTom Urban Raider zu koppeln. Leider geht das nicht. Mit dem Iphone problemlos nur mit dem TomTom will das nicht so richtig. Hat jemand einen Tip ?

  • sorry ist eh schon zuspät, aber ein kamerad von mir hat das midland.
    eigendlich eine gute sache. achte aber auf die kabelführung. gefahr von kabelbruch!
    er hat inzwischen immer wider wackelkontakt.
    das wäre beim scala rider besser gewesen.
    aber wenn du von anfang achtgibst wirds schon gehen.

  • Also das Ding in den Helm vernünftig unter zu bringen ist ja fast eine Tagesaufgabe. Ich musste fast den ganzen Helm zerlegen. Knifflige Sache war das. Naja nun ist alles sauber verlegt und dann warten wir mal auf die erste Ausfahrt.


    Das Koppeln hat sich auch geklärt und funktioniert nun.