Schaden an Kupplungsleitung

  • Hi,


    das war ne sch... Woche.
    Am Dienstag bin ich mit meiner Bella (2500 Km, 21 Monate alt, Shiver GT), mit in der Mitte aufgeplatzter Kupplungsleitung, liegen geblieben. ?(


    ADAC bei, ab nach Hause.


    Leitung am Freitag gegen neue Orginalleitung getauscht.


    Probefahrt am Samstag, Kupplungsleitung geplatzt ca. 10cm weiter unten, nach 40 Km Fahrstrecke!!!!!!! ?( :cursing:
    Und ...ja ich hab drauf geachtet das nix scheuert, kein Knick eingebaut, genügend Länge für Lenkeinschlag vorhanden, sowie ausreichend befestigt.


    ADAC bei, ab nach Hause. Plus Mitgliedschaft sei dank.
    Wie gesagt sch... Woche.


    Sonntag Flexschlauch von meiner VTR eingebaut, fast gleiche länge, etwas anders verlegt.
    Probefahrt, . . . hält jetzt schon 100 Km. :thumbsup:


    Was war denn das????????????????
    Entweder Materialfehler oder ein prinzipelles Problem.


    Hat jemand schon mal so einen Schaden gehabt? Der freundliche meinte "sowas hab ich noch nie gehabt".
    Vermutlich war`s der Bella zu kalt, oder so.


    Gruß Helmut

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi Helmut!


    Also bei mir hat sich mal die ummandelung am Kupplungszug gescheuert. Ist meinem freundlichen aufgefallen und hat ihn sofort erneuert. Er meinte, das es an nem Kabelbinder lag, der nicht so "optimal" befestigt war und daher bei bestimmten Lenkeinschlägen gescheuert hat. Äüßerte sich bei vollen Lenkeinschlag mit einem knacken....


    Gruß


    Sebastian

  • Shiver-Blitz
    So richtig glauben konnte ich es speziell beim 2. en mal nicht. Das kanst Du mir glauben!


    Bin dabei die Schläuche zu sezieren, außerdem will ich mal mit dem Freundllichen sprechen.
    So wie es bis jetzt aussieht hatten beide Schläuche ein Temperaturproblem.


    1. Schaden: anliegen am Kühler.
    2. Schaden: anliegen am Kühlwassereinlaufschlauch zum Kühler.


    "Da brat mir doch einer einen Storch"
    Jetzt hält das PTFE im Schlauch net mal mehr schwache 100°C.
    ( PTFE hat einen Erweichungspunkt >250°C )
    Dann ist der zweite Schaden auf meine Dummheit zurückzuführen, das hab ich dann 30 Jahre falsch gemacht.
    Hat aber so schön gepasst die Schlauchverlegung.


    Gruß


    Helmut

  • Hi,


    weitere 300 Km ohne Probleme, aber mit Spiegler Metallschlauch.


    Bei der Untersuchungen des ersten Kupplungsschlauches ergab die Brennprobe es ist
    kein Polytetraflourethylen =PTFE,
    sondern ein brennbarer Thermoplast = Billigplasik mit irgendeinem Schmelzpunkt.
    Resultat siehe Post 1


    Mein Vertrauen in die Hochdruckleitungen von Aprilia ist stark Erschüttert.


    Laut Wikipedia enthält so ein Metallhochdruckflexschlauch einen PTFE Innenschlauch und nicht
    irgendein Billgplastik......


    Das Gute daran ist: Jetzt kann man sich danach richten, und den temperaturempfindlichen Schlauch
    sorfälltig von warmen Motorteilen trennen.


    Ich für mich, werde jedenfalls einen Zubehörschlauch dauerhaft verbauen, mit PTFE Innenleben.
    Die ADAC Aktion erspare ich mir ich mir.
    Ansonsten bin ich von dem Moped begeistert
    Ein schönes Wochenende


    Helmut

  • Klingt ja nicht so toll :denk


    Wenn ich mein Möpi nicht schon 3,5 Jahre ohne Probleme gefahren hätte, würde ich jetzt auch über Wechsel der Schläuche nachdenken.


    Aber was solls, noch hält alles. Also weiter im Text :jop

  • Ich würd nix wechseln, nur mal gucken ob sie an warmen Teilen anliegen.

  • Hatte auch noch nix, aber nachschauen werd ich trotzdem :]

    Gruß Toasta


    Ride like the devil and feel like god ;o)
    But don´t brake to late, ´cause then there are angels instead :crash