MotoGP: Jan Witteveen: Was läuft bei Aprilia heute schief?

  • :denk

    Der ehemalige Aprilia-Renndirektor Jan Witteveen wundert sich über die aktuellen Zustände von Aprilia Racing. Er kritisiert die Strategie der Italiener, den Zeitplan und andere Aspekte.


    Jan Witteveen fungierte von 1989 bis 2005 als Renndirektor uns Technical Director bei Aprilia Reparto Corse in Noale. Unter seiner Regie wurden 23 Weltmeistertitel gewonnen. Der Niederländer kritisierte die aktuelle Politik von Aprilia Racing schon vor einigen Jahren, als die Italiener mit einem modifizierten Superbike 2015 mit Marco Melandri und Álvaro Bautista in die MotoGP-WM zurückkehrten. Melandri wirkte damals lustlos, denn er wollte eigentlich die Superbike-WM mit Aprilia gewinnen. Aber Piaggio-Group-Chef Colaninno wollte ihn in der MotoGP-WM sehen und versprach ihm damals, man werde ein Sieger-Motorrad bauen und die MotoGP-WM innerhalb von drei Jahren gewinnen.


    - Mehr bei SPEEDWEEK: http://www.speedweek.com/motog…Aprilia-heute-schief.html

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • also auch wenn bei Aprilia sicher nicht alles rosig sein mag, wäre ich vorsichtig mit Artikeln von G. Wiesinger. Der scheint ein Verwandter von unserem Hirnretter zu sein - in jedem Fall hat er aber ebenfalls einen Hass auf Aprilia. Und nicht zuletzt wird er von Red Bull bezahlt, muss am Ende des Tages also auch deren Lied singen.

    Zu dem Interview: ich möchte bezweifeln, dass der Ex-Renndirektor auch nur die Hälfte von dem gesagt hat, was in dem 'Beitrag' steht. Zum einen ist Rennsport ein Teamsport, bei dem höchst selten alles Positive oder Negative auf eine Person zurückfällt. Und zum anderen würde sich ein echter Sportsmann nie so über sein Ex-Team äussern. Das tut man einfach nicht - 'Journalisten' dagegen schon...

  • Servus Jürgen

    Steilvorlage für unseren Hirnretter

    Hoffe nur das es jetzt nicht wieder los geht.🙈🙈🙈

    Gruß

    Manni:wink

  • Tach!


    Glaube kaum, dass Brainrettich das jemals ablegen kann.


    Zum Thema: Jo, da liegt der JW tatsächlich exakt auf meiner Linie: "(...) Ich glaube nicht, dass sie bei Aprilia zu wenig Geld haben. Wenn sie das Budget, das sie haben, effektiv einsetzen würden, dann würde das auf jeden Fall reichen. Wenn ich das Geld für unsinnige Bereiche falsch ausgebe, fehlt es dann für nützliche Bereiche."


    Man war ja schonmal erfolgreicher - ob im Sport oder bei den Verkaufszahlen. Wer's weiß ... ;o)

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...