Duro ist tot

  • Guten Tag. Ich bin Ricco und seit 2 Wochen stolzer DD fahrer. Die Maschine gefällt mir sehr gut und macht mir unheimlich viel spaß. Leider streikt sie aber seit ein paar Tagen und ich finde den Fehler einfach nicht. Ein Kollege ist mir letzte Woche hinten reingefahren(Reifen gg Reifen). War aber nicht besonders schnell. Hat aber gereicht das ich sie nicht mehr halten konnte und sie auf der Seite lag. Haben sie dann aufgestellt, etwas stehen lassen und nach einiger Zeit wie gewohnt gestartet und ab nach Hause. Dort stand sie dann ein paar Tage. Hatte mir den Arm gezerrt und konnte nicht fahren. Dienstag wollte ich dann das gute Wetter nutzen. Allerdings war das Tacho komplett tot bei eingeschalteter Zündung. Habe dann die Batterie ausgebaut und das Ladegerät sagte die Batterie sei tiefenentladen. Habe sie dann voll geladen und wieder angeschlossen. Die Duro summte kurz und startete auch wie gewohnt. Allerdings leuchtete der linke Blinker durchgehend und nach etwa 30Sek ging sie dann aus und wieder war alles tot. Habe jetzt eine neue Batterie geholt. DIe gleiche die vorher schon drinne war. Habe sie angeschlossen, allerdings habe ich immer noch kein Mäusekino. Habe mit einem Kollegen alle Sicherungen geprüft die wir gefunden haben und auch alles an Steckern vom Tacho gechecked. Allerdings tut sich gar nichts. Nachdem wir den Hauptstecker des Tachos entfernten und wieder drann steckten reagierte das Tacho kurz und sagte M2SM 0001.
    Kann mir hier vill einer helfen? Bin langsam echt gefrustet......
    Mfg Ricco

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Nach Stunden des suchens ist das Problem nicht gelöst aber ich bin einen Schritt weiter. Auch wenn vill keiner nen Tipp hat liest das vill später einer mit dem selben Problem. Lösung werde ich auf jeden fall auch posten.
    Es scheint ein feuchtigkeits Problem zu sein. Irgendwo ist Wasser wo keines sein sollte. Der Blinker hinten links leuchtet dauerhaft wenn die Batterie drann ist. Heute ging zumindest mal die Zündung an und ich konnte sie starten. Die ganze Karre hat gequalmt bzw gedampft und aus dem Auspuff kam sehr viel Kondensdampf/wasser. Der Motor ist nach ein paar Minuten wieder abgestorben. Tacho etc gingen dabei aus und von alleine wieder an. Motor konnte ich danach wieder starten. Am Anfang gabs auch kleine Startschwierigkeiten bzw sie ging nicht so sauber wie sonst an. Kann sie leider im Moment nicht trockenfahren um zu gucken ob dann der Blinker hinten links endlich mal ausgeht. Im moment steht sie in der Sonne und werde nacher nochmal etwas rumprobieren.


    Hat Jemand vill nen Tipp wo ich suchen muss/kann? Wo sitzen eigentlich die Releais? Dann würde ich die mal kontrollieren und gegebenenfalls mal mit rein nehmen und trocknen oder was weiß ich xD
    Mfg

  • Nagel mich nicht fest, aber ich glaube die meisten Relais sitzen unterm Tank am Luftfilterkasten.

  • Das hört sich insgesamt nach Kurzschluß an. Der Blinker bekommt Dauerstrom. Da hilft wohl nur mal alle Kabel abzusuchen, da es der hintere Blinker ist würde ich auch mal da anfangen zu suchen, Heckleuchte/Blinker/Kennzeichenbeleuchtung.


    Schick mir mal per PN Deine e-mail Adresse, ich hab da was für Dich.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Ich seh auch nicht das "Trockenfahren" dauerhaft hilft. Im Gegenteil... Wenn Du unterwegs irgendwo Wasser abbekommst hast erst recht ein Problem, weil Du nicht mehr nach Hause kommst.
    Das klingt nach sehr viel Aufwand, aber ich würde die jetzt zerlegen und die gesamte Elektrik möglichst mit Schaltplan nach einem Schaden oder Fehler absuchen. Dabei könnte Hilfreich sein, das die noch feucht ist, weil sich der Fehler so vieleicht schneller eingrenzen lässt. Ich befürchte auch, das die Probleme nicht weg gehen wenn sie richtig trocken ist.
    Bei 'mechanischer Fehlersuche' in der Elektrik würde ich so vorgehen das ich Kabel für Kabel absuche und jeden Stecker öffne, sauber mache und alle Öffnungen mit Vaseline verschliesse. Nicht die Kontakte vollschmieren aber die Zugänge der Kabel in den Stecker und da wo die Stecker um die Kontakzungen herum zusammengeschoben werden. In Deinem Fall da anfangen wo der Kabelbaum feucht ist. Korrodierte Kontakte kann man gaaaanz dünn mit Vaseline einreiben, natürlich erst nach Beseitigung der Korrosion. Soweit vergammelte Steckverbindungen, das sie nicht mehr sanierbar sind auf Superseal umbauen und die gleich mit Vaseline wie weiter oben beschrieben zusammenbauen. Ausnahmen wären hier die dicken Stromleitungen zu Zündung, Lichtmaschine und Starter. da ggf neue Originalstecker verbauen, aber das sollte eigentlich alles geschraubt sein...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Werde da morgen nochmal beigehen und berichten. Hoffe das es morgen etwas trocken bleibt. Sonst hab ich ein Problem^^

  • Das Trockenfahren wäre auch nur um zu gucken ob sie dann wirklich normal läuft. Was gemacht werden muss ja so oder so

  • Servus


    wie versprochen wird Dir hier mit Rat geholfen


    Nachdem ich hier rauslese das Du gestürzt bist schaue zunächst mal am Lenkopf ob Du
    dort Beschädigungen erkennen kannst.


    z.B Kabel gequetscht oder Stecker nicht mehr richtig zusammen
    Hast Du eine Gelbatterie verbaut???


    wenn nein könnte Säure ausgelaufen sein und Kabel beschädigt haben. was nach der Standzeit
    auf einen schleichenden Prozess hin deutet.


    Durch den Unfall könnte hinten ein Kabel beschädigt sein was zum dem Dauerleuchten führt.
    oder sogar einen Kurzschluß verursacht. Wie schon einige geschrieben haben überprüfe alle Stecker
    und Kabel auf Defekte.. Ein Stecker der nicht 100 % schliesst lässt Wasser eindringen.


    Mit Druckluft und Elektronikspray lässt sich die Feuchtigkeit entfernen jedoch solltest Du die Stecker dann
    mit Kontaktfett wieder zusammenstecken.


    Wenn Du das alles vollzogen hast denke ich das Deine Bella wieder läuft.


    Gruß


    Manni

  • Haben heute alle möglichen Stecker und Relais kontrolliert und hier und da ein kleines bisschen Korrosion gefunden. Haben alles behandelt und mit Polfett eingeschmiert etc. Haben dann am Kabel vom Zündschloss merkwürdige Sachen festgestellt. Der Phasenprüfer zeigt an das da Saft drauf ist aber sobald ich die Zündung anschalte wird die Lampe vom Prüfer immer schwächer bis sie und das Tacho ausgehen. Wenn wir dann am Kabel rumpfummeln geht das Tacho manchmal an aber kurz darauf auch wieder aus. Das Problem scheint jetzt von da zu kommen. Zumindest leuchtet der Blinker nicht mehr dauerhaft. Wir sind jetzt mit unserem Latein am Ende.... Werde mich wohl mal nach einer Werkstatt umsehen müssen die sich da ran traut xD

  • Warum jetzt aufgeben? :denk
    Jetzt wo du weißt, dass in dem Bereich ist kann man doch dort die Kabel, die Stecker usw. GANZ GENAU untersuchen.

  • Na ja es ist arschkalt uns regnet ständig und haben nach std nichts gefunden. Wollte schon gern noch diese Saison wieder fahren haha

  • Servus Ricco


    ich vermute durch den Sturz das da irgendwas beschädigt wurde.


    Vorher hatte Deine Bella keinen Mangel oder :denk


    Entweder der Kabelstrang selber wurde beschädigt oder in einem Stecker sind die Kabel nicht richtig drin ( wurde gezogen )


    Wenn Du selber schreibst das beim wackeln das Licht , Tacho etc ausgeht liegt da was im argen.


    Es kann auch sein das Dein Zündschloß beschädigt wurde oder die Kabel die dort hinlaufen.


    Ja die Suche ist langwierig und kann dauern... wenn Du es selbst nicht machen möchtest dann


    bleibt Dir ja nix anderes übrig als Dein Bike zum Freundlichen zu bringen


    Gruß


    Manni :wink

  • Na ja der Sturz selber war nicht doll. Bin quasi im Stand umgefallen. Allerdings war es kurz nach dem Sturz auch der erste Regen den sie bei mir gesehen hat. Beim Vorbesitzer stand sie nur in der Garage und wurde bei schön Wetter bewegt. Bin also skeptisch ob es wirklich am Sturz liegt.
    Hab aus Frust erst mal das Rücklicht schwarz lackiert und den neuen KZH angebaut hehe

  • Servus


    Mancher Umfaller reichte bei einigen Forenmitglieder aus das der Rahmen gebrochen war.


    Bist Du irgendwie am Zündschloß hängen geblieben??


    oder ist der Lenker bis zum Anschlag eingeschlagen gewesen. ??


    Die Bella hat 200 Kg das sollte man nicht unterschätzen.


    Und normaler Regen ist nicht das Problem sondern stundenlange Regenfahrten


    oder nach dem Winter wenn Restsalz noch auf der Fahrbahn ist. In Kombination mit Wasser Gift für die Kabelstecker.


    Gruß


    Manni :wink

  • Der Kabelbaum rechts unterhalb Tank ist ein Schwachpunkt war bei meiner auch gebrochenen kann aber repariert werden löten usw. Wenn du ihr in diesem Bereich den Wasserstrahl gibst bekommst eine Lichtorgel und kannst evt. ohne Schlüssel starten

  • Vielleicht mal den Tacho komplett abtrennen. Also Stecker ab. Der Tacho ist ja mehr oder weniger nur eine Anzeige. Die eigentliche Elektronik sitzt unterm Tank und seitlich links im Rahmen. Vielleicht ist im Tacho vom Sturz ein Kurzschluss entstanden.


    Mal versuchen den Motor ohne Tacho zu starten und schauen ob er dann vernünftig läuft.


    Gruß


    Simon

  • Momentan macht sie gar nix mehr und die örtlichen Werkstätten nehmen keine italiener. Werde sie Freitag jetzt zu einer 100km entfernten Aprilia Werkstatt bringen und dann werd ich so 4-6Wochen Geduld haben müssen mit etwas Pech...

  • Habe heute nen Anruf von Aprilia. Der Kabelbaum ist durchgescheuert und einige Kabel dazu. Kosten inkl. Montage und Fehlersuche ca 1400Euro......

  • Kabelbaum ist durchgescheuert und einige Kabel dazu.

    Weißt Du auch wo?

    Btw., danke für das Update :blumen

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.