Vorderradbremse nach bremsen fest.

  • Hatte diese Woche ein unerwartetes Erlebnis mit meiner Diva. Wollte mal eben zum
    Tanken gefahren und musste aus etwa Tempo 30 bis zum Stillstand normal abbremsen.
    Beim Wiederanfahren kam ich jedoch nicht mehr
    von der Stelle, da die Vorderradbremse blockierte.


    Erneut betätigte ich
    mehrmals die Bremse und der Bremsdruck lag schon an, da sich die Bremse sehr
    hart anfühlte.



    So stand ich dann mitten auf der Straße und musste die Dame
    ja irgendwie wegbekommen. Gabelschlüssel raus, Enlüfterschrauben aufgemacht und
    tatsächlich lag an beiden Sätteln noch Druck an, ansonsten wäre die Flüssigkeit
    ja nur rausgetropft. Nun erstmal runter von der Straße, Bordwerkzeug wieder
    zusammen geräumt und dann erstmal Tanken und wieder Heim.



    Am nächsten Tag Beläge raus, Zangen und Kolben vom Bremsstaub gereinigt und
    auf Korrosion begutachtet. Ergebnis alles i.O.



    Anschließend um den Block gefahren und mehrmals die Bremse betätigt
    auch bis in den Regelbereich des ABS und der Fehler trat auch nicht mehr auf.
    Irgendwie merkwürdig des Ganze.Hab jetzt eigentlich nur noch den Bremszylinder in Verdacht.


    Werde nächste Woche zum Freundlichen fahren und
    mal dort nachfragen.



    Das Wochenende davor hatte ich bereits ne kleine Runde ca.
    90 km ohne Auffälligkeiten gedreht.



    Die Shiver ist knapp 4 Jahre alt und hat jetzt 170000 auf
    der Uhr.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Arbeite beruflich ja in der Bremsenentwicklung am Auto und selbst wenn Wasser drinnen wäre, die Bremse war kalt. Bin ja kein 3 min gefahren und so schnell konnte die sich gar nicht ausdehnen. Aber ist auch noch ne Vermutung im Hinterkopf da der Weg doch relativ kurz ist und die Menge der Flüssigkeit doch sehr wenig ist. Da machen ein paar Grad gleich was aus und es gibt ja kein klassischen Ausgleichsbehlälter wie beimAuto.

  • Eingemottet und wieder ausgemottet mehr nicht.


    Was bedeutet das genau? Stand im Freien, im Carport, in der Garage?
    Wie alt ist das MO?
    Wie viele km?
    Vermute auch die Bremskolben.

  • Servus


    wenn Du eh aus der Bremsenabteilung kommst dann kennst Du Dich ja aus


    Das der Druck nicht abgebaut wird kann nur damit zu tun haben das der Hauptbremszylinderkolben


    nicht mehr zurück geht so daß dauernd Druck im System ist.


    Hast Du Dir den Bremshebel mal genauer angesehen ???


    Kann es sein das der Hebel nicht in die Leerstellung zurück ging und dadurch der Kolben


    dauernd auf Druck war. Also kein Schnüffelspiel so wie Helmut das schon erwähnt hat


    Überprüfe mal den Bremshebel ob der einen Grad oder Stelle hat wo er klemmen könnte.



    Gruß


    Manni :wink

  • Bremshebel hab ich optisch schon angeschaut und nix gesehen. Aber schraube den morgen mal ab. Das Spiel bist zum Bolzen ist auch ok. Aber vielleicht versteckt sich doch irgendwo nen Fehler. Halte euch auf dem laufenden.

  • Was bedeutet das genau? Stand im Freien, im Carport, in der Garage?
    Wie alt ist das MO?
    Wie viele km?
    Vermute auch die Bremskolben.


    Steht doch oben: 170.000 km in 4 Jahren ;)
    Ich hoffe bei der km Leistung hast Du schon mal die Beläge, Flüssigkeiten etc. gewechselt, so als Bremsenentwickler. :jubel

  • War heute endlich mal beim Freundlichen und hat die gleiche Diagnose wie helmutottto und ich das am Schnüffelspiel/Bremspumpe liegt. Erste Frage war gleich wegen Umfaller und Hebeltausch was aber nicht der Fall ist. Zusätztlich ist nach der Standpause der Simmering an der VA-Gabel rechts undicht. Hatte ne Garantieverlängerung abgeschlossen und bin mal gespannt was rausgkommt.

  • Da, wie ich vermute, eine Vielzahl der Forumsmitglieder nicht weiß was mit dem ominösen Schnüffelspiel gemeint ist, habe ich mir die Mühe gemacht es möglichst verständlich zu erklären.



    Schnüffelspiel erklärt
    Es handelt sich dabei um den Weg, den der Bremszylinder zurücklegt um
    eine Bohrung, die die Verbindung zwischen dem Bremszylinder und dem
    Nachfüll- bzw. Ausgleichsbehälter herstellt, zu schließen.


    Erst wenn diese [in der Animation: Fluid Inlet Port] verschlossen ist baut sich Bremsdruck auf.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. - Bildquelle: powerboxer.de




    Wenn durch äußere Umstände (Umbau auf andere Bremshebel, Alterung, ….)
    der Bremszylinder nicht in die vorgesehene Neutalstellung zurück kann
    und das Schnüffel-Loch (zum Ausgleichsbehälter) noch geschlossen bleibt,
    kann der Überdruck der durch Bremsen = Erwärmung der Bremsflüssigkeit
    und damit Ausdehnung) nicht über das Schnüffelloch abgeleitet werden.


    Somit bleibt nur der Weg die Kolben im Bremssattel etwas raus zu
    drücken. Nun ist es möglich, dass die Bremsbeläge etwas an der
    Bremsscheibe anliegen. Dadurch entsteht Reibungswärme, die auch die
    Bremsflüssigkeit weiter erwärmt. Das kann bis zum Blockieren der Bremse
    führen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. - Bildquelle: Wikipedia >Hauptbremszylinder


    Das Schnüffelspiel ist bauartbedingt und kann, an der Shiver Dorso', somit nicht eingestellt werden.


    Schnüffelspiel hat m.M.n. nichts mit dem Leerweg (Spiel) am Hebel oder Pedal zu tun.

  • Servus


    Da, wie ich vermute, eine Vielzahl der Forumsmitglieder nicht weiß was mit dem ominösen Schnüffelspiel gemeint ist, habe ich mir die Mühe gemacht es möglichst verständlich zu erklären.


    Schnüffelspiel hat m.M.n. nichts mit dem Leerweg (Spiel) am Hebel oder Pedal zu tun.



    Hmmmm doch genau das ist es


    Die Grafik erklärt den Leerweg!!!! Ist aber nicht das Schnüffelspiel
    und ist gibt sehr wohl Einstellmöglichkeiten. :teach:teach


    Das Schnüffelspiel soll eben sicherstellen das der Kolben die Nachlaufbohrung frei macht und keinen Druck hält.
    Je nach Fahrzeugtyp sind eventuell unterschiedliche Werte vorgeschrieben.
    Bei meiner Meisterprüfung war die Faustformel 1 mm am Hauptbremszylinder.
    Heute können die Werte anders sein und beim Motorrad eventuell 0,1 bis 0,2 mm.


    zum Beispiel der längliche Stift der am Handbremshebel in den Bremszylinder drückt ist eigentlich ein Gewindestift
    deren Länge man einstellen kann. ( hat nicht jedes Bike )


    Beim Auto ist das ebenfalls möglich und wird durch zwei Kontermutter gesichert.


    Das was oben gezeichnet dargestellt ist ist eindeutig der Leerweg bis Druck aufgebaut wird
    aber Leerweg ist nicht das Schnüffelspiel. :teach:teach


    Schnüffelspiel ist der Abstand des Kolben zur Kolbenstange bzw Druckstift beim Bike also die Luft dazwischen


    Gruß


    Manni

  • Schnüffelspiel ? Mal bei BND und MAD nachfragen die sind doch da Spezialisten .


    Ich wäre da skeptisch , wenn die Mimik extrem wenig Spiel aufweist 0,1-0,2 mm Toleranz , dann kann schon mal bei unsauberen Zuständen in der Fertigung
    des Ganzen ein Hänger vorprogrammiert sein . Da würde bei der Montage auch verkanten reichen :denk ? ( Fehlerquote Ausschuss ).
    Wenn das so ist , dann evt die Pumpe lieber tauschen kann dann ja durchaus nochmal vorkommen , sei es durch Wasser was zur Oberflachenoxidation der Bohrung führt oder halt andere Einflüsse , geht mir gerade durch den Kopf .
    Wenn ABS im Spiel ist wäre das ja auch eine Quelle der Störung , ich weiss im Detail ja nicht welche Präzisionsteile da verbaut sind aber auch hier könnte so ein Fehlerteufel drin stecken . Schlicht gesagt könnte sich ja auch was leicht verkantet haben ...

  • OFFTOPIC
    Ich muss bei Schnüffelspiel irgendwie immer an Herrn Röööööööööhrich denken.
    https://www.youtube.com/watch?v=iTp5wrX1w64


    Sorry für Offtopic - aber die letzten Tage musste ich soooo oft an die Szene denken...


    Phil

  • Hi Chris,


    jetzt wo da das Forum so neu ist und die Möglichkeiten so vielfälltig,

    da schreib doch mal was es war, oder hat es sich von selbst erledigt?


    Bin halt neugierig oder hab ich da irgendwas nicht mit mitbekommen?:sorry

  • Sorry für das späte Update, war einfach viel unterwegs und ist mir dabei untergegangen.;(.

    Eigentlich gibt es nicht viel zu Berichten. Hatte mit dem Werkstattmeister wie schon geschrieben diskutiert wegen der Ursache. Aufjedenfall konnte er selber keine weiteren Beschädigungen durch nen von ihm vermuteten Umfaller endecken. Darauf hin hat er nen Garantieantrag für ne neue Bremspumpe und den Semmering für Gabel gestellt. Nach 2 Wochen kam dann der ersehnte Anfruf das die Bremspumpe übernommen wird und der Semmering nicht, da dieser im Wartungsplan zur Überprüfung drinnen steht und als Verschleiß gilt.

    Naja ist halt so dachte ich mir und die Warterei ging weiter, bis die Ersatzteile von Aprillia kommen. Nach ca ner Woche waren dann alle Teile vorhanden und der Freundliche hat dann schon am nächsten Tag mit der Reperatur begonnen. 3 Tage später pünklich zum schlechten Wochenende habe ich die Bella abgeholt und wollte die restlichen Kosten zahlen. Zum Erstaunen betrug die Rechnung 0 €. Auf Nachfrage wurde alles auf Garantie gemacht. Na geht doch.

    Nun ich ab zum Meister und wollte wissen ob er die defekte Bremspumpe unter die Lupe genommen haben. Leider hatte der Mechaniker die Pumpe ohne anzuschauen schon entsorgt. Nun kann man ja sich Gedanken darüber machen ob doch nen Defekt vorhanden war, den Sie nich preis geben wollten. Aber Hauptsache die Bremse funzt wieder richtig und es waren harte Wochen, da ich in der Zeit doch lieber aufs Fahren verzichtet hab.

    =)=)