Tank randvoll füllen....?

  • Hi Leute,
    bei meinen Vorgängermotorrädern habe ich aus Gründen des Korrosionschutzes die Tanks immer bis "Oberkante Unterlippe" gefüllt und in den letzten Jahren immer zusätzlich (zumindest gefühlt super das Zeug) Spritkonservierer eingefüllt.
    Nun hat die DD900 (die anderen wahrscheinlich auch...?) ja einen Kunststofftank, der nicht rosten kann.
    Haltet ihr das Füllen trotzdem für sinnvoll? :denk


    Auf jeden Fall sollte sich dann kein Kondenswasser im Tank bilden können, oder?
    für ca. 4-5 Monate (da Saisonkennzeichen) wird das Teil stehen/ nicht bewegt...
    Gruß
    Axel

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Meine DD wird 10 Jahre alt und hat 60000km hinter sich. Den Tank habe ich zum Überwintern noch nie vollgemacht . . und hatte keinerlei negative Auswirkungen.

  • Nö... Schaden kann es nicht... und wer weiß, wie dann der Spritpeis im Mai 2019 ist... ;o)

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Ich würde ihn einfach befüllen und gut ist. Ich verstehe ehrlichgesagt auch die Fragestellung bzw den Grund für die Frage nicht. Das sind 15€ die du bezahlst und gut. Ist ja nicht so, dass Tankbefüllen die anstrengendste Aufgabe beim Einwintern wäre :huh:

  • Korrision ist bei einem Kunststofftank nicht das Thema. Aber je nach Sprit (Ethanolanteil und Qualität) gibt es andere Probleme. Das hier zu erklären, wäre aber zu umfangreich. Doch es gibt hierzu genug Artikel im Netz.
    Felix

  • Neben dem das Kunststofftanks angeblich ihr Form verlieren sollen, wenn man sie über Winter vollgetankt stehen lässt (halt ich aber für ein Gerücht) wird der Sprit definitiv nicht besser über den Winter. Leicht flüchtige Inhaltsstoffe, welche i.d.R. die Zündfähigkeit verbessern gehen verloren (es sei denn, das Tanksystem ist geschlossen und atmet durch einen Aktivkohlefilter). D.h. es könnte an "altem" Sprit liegen, wenn sie im Frühjahr schlecht anspringt.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Moin,
    ggf. sind die Tanks der 750er und 900er gegen Ethanol resistent, weil sie zur einer Zeit produziert wurden, als es bereits Ethanol im Sprit gab. Aber Du kannst mich gerne beuchen kommen, dann zeige ich Dir Tanks der RSV-Aprilias, die sich so gelängt haben, daß man sie nicht mehr hochklappen kann, weil sie nun vorne an der Gabelbrücke anstoßen. Auch einen entsprechenden Tank der Cagiva River habe ich.
    Verflüchtigung der "guten" Spritanteile ist ein Thema genauso wie Wasserbindung, "Umkippen" des daraus entstandenen Gemisches, welches dann gff. die Benzinpumpe angreift, falls sie im Tank sitzt usw.


    Felix

  • Kunststofftanks könnem tasächlich aufquellen. Merkt ihr dann spätestens, wenn ihr die Tankverkleidungen abnehmt und wieder anschrauben wollt.
    Die gehen dann nur noch unter Spannung wieder fest :angry2