Neues Aprilia Modellkonzept auf der EICMA

  • Lasst mal Eurer Fantasie freien Lauf:


    - Caponord/Dorsoduro Nachfolger mit dem dicken 1200er Motor?
    - neue Caponord mit dem 1100er V4?
    - neue und kleinere V2 Reihe unterhalb der 900er?
    -...


    Bin echt gespannt.


    Gruß
    StephanBitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Die Lücke zwischen 125er und 900er ist natürlich recht groß und ein schön designtes Motorrad in der unteren Mittelklasse könnte auch ein paar Stückzahlen bringen. Das war aber nie der Schwerpunkt bei Aprilia.


    Montag wissen wir mehr.


    Gruß
    Stephan

  • Nachdem die RSV4 1100 nun schon sicher zu sein scheint gab es schon die ganze Zeit Spekulationen über einen 1100/2=550ccm Motor wie ja auch FelixMotalia schon geschrieben hat, ob als Reihenzweier oder als V2 bleibt abzuwarten.
    Wenn man mal in einer Milchmädchenrechung die Leistung der V4 1100 halbiert, dann könnte das auch von der Leistung ganz spannend werden. ;o)

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Hi,
    .



    ist der Trend nicht 300-400ccm? Oder habsch da gepennt? :dance


    Und dann damit ne Enduro befruchten. :grimasseIch seh schon, ich habs drauf. ;o) ;o) ;o)

  • Moin,


    Ich tippe auf eine kleine Capo mit 750 oder 900 ccm ( oder Pegasus ) und ein neuen 1200 Motor, oder vielleicht doch den V4 , die Capo wird bestimmt weiter leben , der Markt ist in den Segmente ja vorhanden.


    Das einzige was ich mir richtig wünsche das die große Capo eine Diät bekommt so 10 kg weniger.

  • Moin,
    wenn man von einem V4 einen V2 ableitet, muß man fast alle Bauteile neu konstruieren, Gußformen etc. Wenn man stattdessen einen Reihenzweizylinder ableitet, kann man einiges übernehmen, ggf. kompletten Zylinderkopf und Zylinder. Das spart Kosten in Entwicklung und Produktion. Existent ist der V4 mit 1.000 und 1.100 ccm. Wenn man den 1.000er halbiert und etwas runterbuchst oder ggf. etwas weniger Hub oder beides könnte man 400 bis 450 Kubik machen und wenn man den 1.100er etwas aufbohrt und ggf. etwas mehr Hub könnte man daraus ggf. einen 600er machen.
    Schauen wir mal, was Aprilia ab Dienstag auf der EICMA zeigt. Um 13:30 Uhr beginnt die Pressekonferenz, innerhalb derer die Neuheiten enthüllt werden.
    10 kg weniger bei der Caponord sollten keine Hexerei sein. Leichte Räder aus der V4 und eine Lithiumbatterie sollten schon 7 bis 8 kg bringen.
    Gruß Felix

  • Ja Dino,


    so ist das Leben. 750er und 1200er wurden gestrichen, dafür gab es als goldene Mitte die Dorsoduro und Shiver mit 900 Kubik. Eine 900er Caponord wäre denkbar, aber das wäre eine Konkurrenz zur neuen Moto Guzzi V85 TT. Und der Piaggio-Konzern verfolgt eigentlich die Politik, sich mit seinen unterschiedlichen Marken nicht gegenseitig Konkurrenz zu machen.
    Die 900er verkaufen sich gut, und ich würde es für sinnvoll halten, diese Baureihe zu erweitern. Aber ich habe nix läuten gehört.
    Gruß Felix

  • Eine Reiseenduro:


    Topcase, Seitenkoffer, 900 ccm, 90 PS, CVT Automatik (kein DCT), 220 mm Federwege, Sturzbügel, LED, Schlauchlosreifen, Helmfach -
    groß genug, ca. 20 Liter Tank, Griffheizung, alltagstaugliche Sitzbank, höchstens 220 kg.

  • Fantasie hab ich ne Menge.
    >DORSODURO 1300: Neuer Motor der dann bei Zeiten auch in der Capo Einzug hält wobei der V4 in der Capo auch ok wäre. Dann nach meinem Geschmack rund 150ps und 150nm und beide Kurven auf dem Diagramm schön grade so das man ein Lineal drunter legen kann. Wobei ich mir darüber im klaren bin das sich nur viele PS gut verkaufen und deswegen würde ich drüber hinweg kommen wenn die Kurven nicht ganz grade sind zugunsten etwas mehr Spitzenleistung wobei auch 150ps in einer Sumo schon böse sind so wegen Fahrwerksgeometrie und so aber die meisten brauchen halt Moppeds mit 180-200ps damit sie sich wenn schon nicht im Bett wenigstens auf dem Bike in ihrer Männlichkeit bestätigt fühlen. Ansonnsten kann Aprilia alles von der 1200er übernehmen. Der 6Gang etwas länger. Mehr TC Stufen und dann über den linken Griff mit +/- Taste einstellbar. Das Tankvolumen ist für eine Sumo ok, die 1-2L mehr die vieleicht noch drin wären bringen es dann auch nicht zumal der Platz für eine große Airbox viel wichtiger ist. Ein effizienter Motor bringt da wesentlich mehr als stupide viel Tankvolumen und Piaggio kann sehr effiziente Motoren bauen also bitte. Fahrwerk ist gut. Sitzbank geht für eine Sumo in Ordnung (Komfortsitzbank). Die Optik würde ich nur ganz ganz Vorsichtig ändern. Nur ganz kleine Details. Ich habe eine 1200er in Schwarz und sie ist ratten scharf.
    Quickschifter zumindest zum Hochschalten und das allerwichtigste natürlich der ultra hohe Entertainment Faktor den selbst nicht mal die KTM 1290 SuperDuke hat. Aber die Dorsoduro hat ihn. Deswegen hab ich jetzt eine und ja ich bin die SuperDuke Probe gefahren...

  • Fantasie hab ich ne Menge.
    >DORSODURO 1300: Neuer Motor der dann bei Zeiten auch in der Capo Einzug hält. Rund 150ps und 150nm und beide Kurven auf dem Diagramm schön grade so das man ein Lineal drunter legen kann. Wobei auch 150ps in einer Sumo schon böse sind. Ansonnsten kann Aprilia alles von der 1200er übernehmen. Das Tankvolumen ist für eine Sumo ok, die 1-2L mehr die vieleicht noch drin wären bringen es dann auch nicht. Ein effizienter Motor bringt da wesentlich mehr als stupide viel Tankvolumen und Piaggio kann sehr effiziente Motoren bauen also bitte. Die Optik würde ich nur ganz ganz Vorsichtig ändern. Nur ganz kleine Details. Ich habe eine 1200er in Schwarz und sie ist ratten scharf.
    Quickschifter zumindest zum Hochschalten und das allerwichtigste natürlich der ultra hohe Entertainment Faktor den selbst nicht mal die KTM 1290 SuperDuke hat. Aber die Dorsoduro hat ihn. Deswegen hab ich jetzt eine und ja ich bin die SuperDuke Probe gefahren...


    Hallo Alexander,
    ganz im ernst jetzt, kennen wir uns :denk ? Du redest mir so was von "aus der Seele" (siehe Zitat), als ob wir beide schon öfter darüber geredet hätten.
    Es gibt diese Aussage "1290er KTM das Beast".
    Mit ein paar kleinen Anpassungen (ccm,PS,Schaltautomat rauf/runter,Kurven ABS) würde es heißen:
    "1300er Dorsoduro is the real Beast".
    Ich würde mir direkt ohne Probefahrt die neue zulegen, würde sie dann Optisch auf meine "jetztige" anpassen und für mich wäre das
    "Maß aller Dinge" fertig.


    Gruß
    schlapper

  • Also selbst der 1200er geht schon gut. Meine wird definitiv diesen Winter das RapidBike Evo und den DNA Stage2 Kit bekommen damit die Laufkultur noch besser wird und vorallem dieser blöde Drehmomenteinbruch verschwindet. Arrow Slipon hat meine ja schon. Natürlich steigt die Leistung dann über das ganze Drehzahlband.
    Wobei die Performance im Vordergrund steht bin halt durch zwei Jahre Tuono V4 fahren sehr verwöhnt. Die ruppige Gasanahme ist auch scheisse vorallem in engen kehren. Das muss Butter weich funktionieren und das wird es mit einer anderen Abstimmung. Also ich war schon bei der Probefahrt ganz angetan davon wie gut die doch geht dafür das die Serienabstimmung nicht im Ansatz das volle Potenzial raus holen kann weil solche Moppeds ja für alle Länder in denen sie Verkauft werden auch die dortigen Standards erfüllen müssen.
    Ich bin schon sehr viel Probe gefahren, u.a. Speed Triple, S1000R und co aber nichts hat so einen hohen fun Faktor wie die Dorsoduro. Zu dem hat Aprilia sich da wieder viel Mühe bei der gesamten Abstimmung aller Komponenten gegeben den das Teil ist ein Brutales Ballergerät. Unglaublich Stabil. Sehr gute Rückmeldung durch das Straffe Fahrwek. Gute Sitzposition usw. Selbst ich als empfindliche und bedachte Natur hatte schnell Vertrauen was natürlich auch den guten Conti Road Attack 2Evo geschuldet ist. Habe auf meiner CB1300 ja schon die Road Attack 3. Nehmen tun sich die beiden Reifen nicht viel. Absolutes Vertrauensmaterial für die ganz Wilden.
    Ich hoffe das von Aprilia noch mal was "großes" kommt zum Angriff auf die blöde SuperDuke.

  • OK, die kleine "Rennsemmel" ist da.
    Mit Winglets! :denk
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.- - Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Ein paar Daten gibt es auch schon:
    * 660ccm
    * 105PS
    * 160kg
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    Wie ein anderer Reporter schreibt: Die moderner RS250 > HIER

  • Nicht schlecht. Erinnert mich tatsächlich etwas an vergangene RS 250 Zeiten :-)
    Das ist hoffentlich das erste Modell einer neuen Mittelklassereihe. Mit einem 660er Reihenzweizylinder und der Leistung kann man schön im Revier der KTM 790er Reihe wildern.


    Gruß
    Stephan