Reifenbild und folgen!

  • Kann das jemand übersetzen ?


    Klick Teil 1


    Klick Teil 2


    Ich weiß macht sicher ein haufen arbeit, ist aber sicher für alle intressant.
    Also wenn sich jemand die mühe machen könnte .


    Danke :blumen :heil :blumen

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Uff ... zur Komplettübersetzung ists zu viel.
    Aber mal so viel:
    Dem Kerl würde ich blind mein Moped anvertrauen um eine Fahrwerksabstimmung durch zu führen.
    Der sieht am Verschleißbild in welche Richtung die Druck- und Zugstufen eingestellt werden müssen um nicht nur einen sauberen und gleichmäßigen Reifenverschleiß und somit höhere Kurvengeschwindigkeiten zu gewährleisten sondern stellt am geparkten Moped fest obs zu schnell oder zu langsam wieder ausfedert.
    Dat nenn ich mal Erfahrungswerte. :heil

    Bin auf der Suche nach nen neuen Schutzengel, meiner is nervlich am Ende!

  • Zitat

    Original von yamraptor
    Kann das jemand übersetzen ?


    Tom69 hat´s versucht:


    Im ersten Film geht es um die Einstellung der hinteren Federung im Zusammenspiel mit dem Reifendruck.


    Bei dem gezeigten Mopeds war die Erholungsphase ??? zu langsam eingestellt, so dass der Reifen im Grunde genommen beim Eintauchen der hinteren Feder, nicht schnell genug wieder auf die Fahrbahn gedrückt wird.
    Dadurch entstehen die gezeigten Markierungen auf den gezeigten Reifenteilen.


    Die Gefahr bei dieser Art der Einstellung ist, das der Reifen, wenn dieses in einer Kurve passiert, den Kontakt zur Fahrbahn verliert und beim Wiederauftreffen beschleunigt wird.
    Das gleiche Bild wird auch durch die falsche Beschleunigungstechnik mittels Gasgriff erzeugt. Da das Drehmoment direkt an den Reifen weitergegeben wird und der Reifen dann auf der Fahrbahnoberfläche nicht mitkommt. Dadurch entsteht ein Abriebpunkt wie gezeigt.




    Film zwei:


    Hier wird das Problem der zu schnellen erhitzung des Reifens besprochen.
    Beim ersten Reifen ist das der Fall.


    Das Bild an dem ersten Reifen zeigt, das der Reifeninnendruck zu schnell gestiegen ist und der Reifen beginnt von außen zu schmelzen. Das nennt man Hot Tear!


    Beim Cold Tear sieht das Muster so aus wie ein Abbruch in Form eines Fingernagel und das kommt innerhalb von 10 min Fahrt.


    Das zweite Moped hat ein Rebound Problem wie vorher erklärt und ein Cold Tear.
    Das lag in diesem Fall an einem halben Pfund zu wenig Druck.


    Das dritte Moped hat beides.
    Zuerst hatte der Reifen zuviel Druck und im Laufe des Tages hatte er zu wenig.
    Das lag am Verlauf der Außen und Fahrbahntemperatur. Es ging bei dem Michellin Reifen lediglich um einen halben Pfund Druck.



    Nächster Reifen, Geometric Tear.


    Hier geht es um die Abstimmung der Vorderachse und der Hinterasche.
    Bei diesem Fall war die Federung der Vorderachse zu weich einegestellt im Verhältnis zur Hinterachse.


    Die Karre übersteuert und der Reifen rollt nicht ab, sondern rutscht die Ganze Zeit durch die Kurve !


    Heat Cycle Discoloration ist wenn man einen Reifen überhitzt hat. Einmal oder mehrfach. Dann sieht man Flächen wo das Öl aus dem Reifen, welches den Reifen eigentlich weich hält, ausblutet.


    Durch einen Nageltest kann man erkennen ob der Reifen kaputt ist. Springt das Gummi nicht sofort wieder heraus, ist er hin!



    Der letzte gezeigte Reifen ist mit allem gezeichnet was vorher erklärt wurde. Der sogenannte Tyre from Hell. In diesem Fall war der Fahrer vermutlich sehr viel zu schwer für die Einstellungen das Moped und dieses nochmals nicht angepaßt an den Reifendruck.
    Das Moped ist den ganzen Weg über die Straße gehoppelt und nicht gerollt.


    Quelle>>

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...