Merkwürdiger Kundendienst, falsches Öl?

  • Hallo zusammen,


    es gibt zwar schon einige Posts zum Thema Öl, aber ich möchte euch einen ganz besonderen Fall schildern und hätte gerne mal eure Meinung dazu gehört.


    Ich habe meine Dorsoduro zum 10.000er Kundendienst gebracht. Hier wurde dann 10W40 eingefüllt. Da im Handbuch was anderes Steht (ich glaube 15W50) habe ich nachgefragt, warum dieses Öl eingefüllt wurde. Der Typ aus der Werkstatt meinte dazu, dass das schon passt und dass sie es in alle Aprilia Modelle einfüllen (Aprilia Fachwerkstatt und -händler). Das Öl ist angeblich offiziell von Aprilia für mein Modell freigegeben und das 15W50 brauch man nur bei extremer Hitze?! Er meinte noch, dass man überhaupt keinen Unterschied merkt und dass es genauso gut ist.
    Ich habe leider null Ahnung von Öl und weiß nur das, was google auf die Schnelle ausgespuckt hat.


    Ist es tatsächlich so, dass Aprilia mehrere verschiedene Öle freigibt und ist das 10W40 wirklich genauso gut?


    Vielen Dank schon mal für eure Antworten. :blumen

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi Michel,


    des passt normal schon mit dem Öl da die DD wassergekühlt ist.
    Mehrbereichsöle wie SAE 10W 40 ist bei Kälte etwas dünnflüssiger dafür ist 15W 50 bei Hitze etwas dickflüssiger.
    10W steht für Winter und 40 für Sommer und die Zahlen sagen aus wie flüssig das Öl bei 0 bzw 100 Grad zu Wasser ist.


    Hoffe es hat Dir etwas geholfen.


    Gruß aus Stuttgart

  • Vielen Dank für die Erklärung. ^^


    Ich will nur sicher gehen, dass die mir als Laien nicht kompletten Blödsinn erzählen, weil die keinen Bock haben das richtige Öl einzufüllen. :bump

  • Mir hatte eine AP-Vertragswerkstatt auch 10W-40 in die Shiver geschüttet.
    Danach hätte ich mir fast den Fuß beim Schalten gebrochen.
    Leerlauf ging im Stand nicht mehr rein und die Kupplung trennte auch nicht mehr.
    Ich hab dann Wind dort gemacht und auf das richtige Öl 15w-50 bestanden.
    Anschließend war alles wieder Tutti... Aber das hat mich richtig amgefressen. Die Werkstatt wird das Bike in wieder sehen...

  • Mmh, solange nichts mit dem Motor passiert, ist alles gut. Kulanz, ist glaube ich fraglich....
    Grüße Stefan

  • Hatte auch mal so ein Öl drin aber nur 800 km dann ging mir die hakelige Schaltung auf den Sack ja vor allem wenns hitzig wurde. Muss nicht sein aber kann
    Auch gut gehen die Shiver meines Kumpel hats ohne weiteres geschluckt

    <p><img src="https://www.aprilia-shiver.de/images/smilies/toeff.gif" class="smiley" alt=":toeff" height="33"> nie kampflos aufgeben <img src="https://www.aprilia-shiver.de/images/smilies/boxen.gif" class="smiley" alt=":boxen" height="30"> <img src="https://www.aprilia-shiver.de/images/smilies/eek-2.gif" class="smiley" alt=":fight" height="28"></p>

  • Hi Michl,
    wundert mich echt, dass sich die Fachwerkstatt nicht an die Herstellervorgaben hällt. Könnte mir vorstellen, dass sie ein großes Fass 10W40 haben und das dann ziemlich überall reinfüllen, ist billiger im EK als Mindermengen von vielen verschiedenen Sorten. Mit den Temperaturfenstern 10W40 von -20°C bis 40°C und 15W50 von -15°C bis 50°C bist du sicher im grünen Bereich. Bleibt noch die Frage Teil- oder Vollsynthetisches Öl?
    Also ich würde mich lieber an die Herstellervorgabe halten, wenn`s der Motor hinter sich hat wegen ein paar gesparter Cent , braucht sicher keiner. Willst sicher lieber fahren als dich mit AP oder der Werkstatt zu streiten.
    der vossybear

    Sicher sieht die ``Bella``geil aus, aber bitte nicht am Lack lecken ! :heiss

  • Meine Shiver hatte beim 10000er Service 20W50 Motul 3000 reinbekommen. War damals auch etwas verunsichert.


    Shiver hat jetzt über 36600km drauf.


    Zitat von ' aus WHB«'


    AGIP TEC 4T, SAE 15W-50 Motoröl


    Markenöle verwenden, deren Eigenschaften
    mit API SJ/CCMC G4/ACEA
    A3-04/ JASO MA konform oder besser sind.

  • Hatte ich auch schon- nach dem Service war zu wenig Öl drin, der Mechaniker kommt mit einem Fass 10W40 angeschlurft und will nachfüllen. X(
    Solange ich dafür bezahle, hat sich der Händler selbstverständlich an die Vorgaben von Aprilia zu halten! Warum sollte ich als Kunde mit meinem Motorrad experimentieren lassen?

  • Hi,


    bei Verwendung von nicht zugelassenem Schmierstoff wird
    Aprilia die Garantie/Kulanz verweigern.

  • Also auf der Rechnung steht glaube ich Agip vollsynthetisch 10W40. Ich habe dem Typen ja gesagt, dass in der Betriebsanleitung was anderes steht. Er meinte, dass Aprilia ab und zu die Öl-Empfehlungen ändert und das auch vom Ort abhängig macht. Das verwendete Öl soll in Deutschland besser geeignet sein als das 15W50. Ich habe das Motorrad auch da gekauft und deshalb war vermutlich auch vorher dieses Öl drin, denn den 1.000er Kundendienst haben die ja vorm Kauf noch schnell gemacht. Da habe ich aber keine Rechnung erhalten, habe ihn ja auch nicht bezahlen müssen...
    Ich denke ich warte mal ab, wie das mit dem Öl dann klappt. Im Stand ging der Leerlauf jedenfalls nicht rein, aber das könnte auch daran liegen, dass das Moped bei dem ******* Händler bei Minusgraden ein paar Tage draußen stand :thumbdown: und alles sau kalt war. (Motor war beim Versuch zu schalten aus).


    In der Rechnung steht ja drin welches Öl die rein haben und wenn das dann bei der ersten Fahrt in ein paar Wochen gar nicht geht kann ich ja noch reklamieren oder was meint Ihr?
    Problem ist auch, dass das der einzige Händler/Reparateur weit und breit ist für Aprilia :S

  • Ich würde diesen Händler auf der Stelle wechseln. Stümperhaft.....

  • Hi,


    ich würde mir vom Inhaber der Werkstatt die Richtigkeit des Öls schriftlich bestätigen lassen.


    Das hört sich ziemlich kleinlich an, aber mir hat mein fYH bei der 10er Inspektion den Verlust der
    Garantie auf der Rechnung eingetragen, obwohl ich ihn fragte ob er mir selbst mitgebrachtes
    Motul V 300 + K+N Filter verwenden würde. Bemerkung "des machen wir immer so".
    Wenn Du jetzt keine schriftliche Bestätigung hast, siehe Post 13.


    Und gerade bei Aprilia wäre ich sehr sehr vorsichtig. Kämpf Dich mal durch die Beiträge, dann wird Dir schlecht.


    Und jetzt mach was Du denkst, ist ja Dein Mopet. :wink

  • Tatsächlich ist der Wechsel der Ölperformance bei Bikes manchmal verblüffend.


    Dabei würde ich keiner Werkstatt erstmal böse Absicht unterstellen.


    Allerdings ein Aprilia Händler, der seit Jahren Bikes von der Marke verkauft sollte es besser wissen.


    Und darum geht es: Faktum mit 10W40 wird auch geschmiert, aber die Geschmeidigkeit des Getriebes wird eine Katastrophe.


    Daher bei : Aprilia Werkstatt "nur das Zeug kommt rein und nix anderes..."

  • Selbst meine alte Tuono (die den selben Motor wie die alte Mille ME hat) hatte schon 15w-50 im Serviceheft und auch immer bekommen.
    Und im Aprilia-Forum.de ist das Öl-Thema eine „never ending Story“.
    Aber auch da ist klar die Empfehlung bzw. der Trend „halte dich an die Herstellerempfehlung im Serviceheft“

  • Zitat

    Warum dreht es sich denn hier nur um die Viskosität? Viel entscheidender ist doch die vorgeschriebenen Spezifikationen des Öls..


    Weil keiner richtig Ahnung hat...


    10W40 muss ja nicht billiger sein als 15W50. Das eingefüllte Öl muss ja garnicht schlechter sein.Aprilia kommt aus Italien, dort ist es viel wärmer als hier, deshalb ist das Temperaturfenster wahrscheinlich höher als hier in Deutschland. Wie schon geschrieben wurde ist 10W40 für ein Temperaturfenster von -20 bis +40 Grad, das wollte doch für D gut passen...



    Schaltprobleme gibt es /gab es eher als die Kisten noch nicht richtig eingefahren wahren, denke mal. dass die Viscorität nach zichtausend KM keine Rolle mehr spielt



    Aber bitte....




    Gruß Hotte