Emotionen ohne Emissionen

  • Es ist offiziell: Nach Audi und BMW steigt auch der dritte
    Hersteller-Gigant, Mercedes-Benz, mit eigenem Werksteam in die Formel E
    ein.


    Stattdessen lässt Mercedes die DTM am Ende der Saison 2018 hinter sich... :hihi


    Quelle

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Wenn das Projekt nur annährend so erfolgreich ist, wie das andere weltweite vertriebene Produkt aus diesem Haus, dann wird's ein Erfolg.


    Bei der Polizei und Militär im Test...es gibt auch eine zivile Version zum Cruisen


    Link zum Elektro Bike


    ...wenn ihr auf der Seite seid -> rechts unter Categories weiterführende Links zu Marken und Modellen


    :wink


    DlzG

  • Und auf die Seite des Herstellers: Hersteller


    Ja das ist doch mal etwas richtig Emotionales... =)


    Die erste Emotion die mir beim betrachten der HomePage hoch kommt ist . . . was für Idioten und Vollpfosten machen da das Marketing???? An den Schultern Polster und Protectoren wie ein Foodballspieler und unten Turnschuhe und kurze Hose. Hoffentlich zerreißt dem das Fleisch bis auf die Knochen :donner:angry1

  • Hi,


    die Dinger sehen so grauslig aus,
    aber Probefahren würd ich so ein Ding mal. :grimasse
    Ich werd auch mal ein Yamaha Nicken ausprobieren.

  • Ist eben ein Produkt für Hipster, da passt sowohl die Kleidung als auch der Preis.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Für dieses Geld würde ich lieber ins Hause ZERO gehen und mir die Zero DSR kaufen, hatte bereits die DS einmal probegefahren und war total begeistert vom lautlosen Antritt, der meiner Tuono vom Stand weg nichts nachsteht. Es bleibt aber auch bei der Zero immer noch das Problem mit der Reichweite.


    http://www.zeromotorcycles.com/de/zero-ds

  • Hoffentlich zerreißt dem das Fleisch bis auf die Knochen


    das nennt sich dann Gulas(ch)...*Zynismus aus*


    Ist mir immer noch völlig unklar, wieso die e-bikes so teuer sind. Eine kWh im Akku kostet ca. 200€, das wären bei 10 kWh hier runde 2000€. Was zum Teufel soll an diesem Mopi dann noch über 20.000€ ausmachen? =)


    Bei VW@Co. verstehe ich das ja noch. Würde der e-Golf statt 40.000€ nur 20.000€ kosten, wer würde dann noch Verbrenner kaufen? Stadtmenschen und viele Rentner eher nicht mehr.
    Und wenn endlich mal park and ride-Parkplätze mit einfachst abzurechnenden (Schnell-)Ladesäulen gebaut würden, sähe es noch besser aus. Mit 300km hin, 3-4h laden; 300km zurück könnten sich viel mehr Leute für e-Fahrzeuge entscheiden.


    Es ist nicht gewollt; der Souverän (Wahlvolk) übt noch nichtmal so viel Druck aus, dass die Grünen die Umstellung als Identitätsstiftend in ihren Koalitionsverhandlungen einbringen.
    Unglaublich, dass ein Ein-Parteien-pseudokommunistischer Staat hier weiter ist als eine echte Demokratie. :denk


    Sonne im Herzen ist auch schonmal ganz gut :bier

  • Als der Katalysator Vorschrift wurde, hat die Automobilwirtschaft den Untergang des Abendlandes vorhergesagt. Das war übrigens vorwiegend die deutsche.


    Tatsache ist, dass die deutschen Automobilbauer ihre Marktführerschaft längst verloren haben und sich mit Ihrer, zugegebenermassen starken Lobby, gegen alles stemmen, was irgendwie nach alternativen Antrieben ausschaut.


    Natürlich besteht die Schadstoffbilanz aus der Summe der mobilitätsaffinen Konsumgesellschaft - der Verbrennungsmotor ist ein Teil davon, wie viel auf "sonstiges" entfällt, wurde bereits am Beispiel Stuttgart erwähnt.


    Die E Mobilität kann man schon alleine aus einfachen Gründen ins Nirvana schicken, mit dem dezenten Hinweis, dass es wenigstens hierzulande keine Infrastruktur gibt.


    So lange aber die öffentliche Hand selbst mit stinkenden Dieselbussen von Anno Tobak die Luft verpestet, wird es dem gemeinen Bürger kaum einfallen auf alternative Antriebe umzusteigen, weil alleine die VORBILDFUNKTION fehlt.


    So lange sich deutsche Politiker vor ihren A8 TDI's hemmungslos ablichten lassen, wird das auch nicht besser. Das Politik Desaster von gestern paßt dann auch noch ins Bild.


    Bayern spricht von Digitalisierung - schafft unbezahlbare Wohnräume ( München ) und klemmt die Provinz vom Fortschritt ab, Glasfaserkabelverlegung - oh je je.


    Wer bei E Mobility erstmal in der Pflicht wäre ist die öffentliche Hand - warum - weil das Bewegungsprofil ideal zu E Fahrzeugen passt.


    Was wäre dass denn für ein enormer Effekt wenn wenigstens 50% aller Nahverbindungsoptionen mit E stattfinden würden.


    Dann kaufen wir uns gerne auch einen E Frau Merkel, wenn Sie uns freundlicherweise eine vernünftige Infrastruktur einrichten würden.


    Tesla hat es selbst gemacht ( Infrastruktur ) ist aber nicht jedermanns Preisklasse.


    Danke

  • deutsche Politiker vor ihren A8 TDI's hemmungslos


    die Poli-Tiker fahren neuerdings auch gerne BMW 740 Hybride...und deren Fahrer beschweren sich, dass bei dem hohen Verbrauch der zu klein dimensionierte Tank zu oft zur Tankstelle führt im Vergleich zu vorher. Ich will nicht wissen, was diese Hybride kosten.
    Ich würde mein Steuergeld lieber in Ladesäulen investiert sehen statt deren "Vorbildfunktion" zu bewundern.


    Und von e-Mopis in der U 10.000€-Kategorie :wand


    =)

  • Jaja, der Strom kommt aus der Steckdose... ist ja voll praktisch so ohne Emissionen :thumbup:


    Oder kommt er evtl nur aus der Steckdose wenn man Stromtrassen baut die Keiner will... Windraeder die Keiner will... Braunkohle abbaut und verbrennt, natürlich ohne Emissionen.... und Atomkraftwerke in Deutschland abstellt und den Strom aus angrenzenden Laendern bezieht mit sehr bedenklichen Sicherheitsproblemen ? In Aachen und Umgebung werden ja nur Jodtabletten fuer den Ernstfall in Belgien verteilt.... Wow, dann nehm ich ne Tablette und bin imun...Achja... der Atommuell, den kann man ja auch prima anderswo hinbringen damit er bei uns keinen Schaden anrichtet...der strahlt ja auch nicht...


    Wir werden verarscht wo wir dabei sind...die Menschheit wird halt immer egoistischer und duemmer...

  • Das Bild in der Anlage verdeutlicht es...
    Andererseits denke ich, es wäre schon notwendig, wenn wir die Emission von Rückständen fossiler Brennstoffe überdenken.
    E-autos funktionieren also nur, wenn das CO2 dann nicht woanders emitiert wird...

    Dateien

    • Elektroauto.jpg

      (100,85 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Interessanter Artikel und hier das darin angesprochene Statement: Die Zukunft des Verbrennungsmotors / Bewertung der dieselmotorischen Situation. Dies wurde bereits im Juni 2017 von den unterzeichnenden Professoren veröffentlicht.
    Leider zählen aber - wie so oft und leider immer öfter - nicht klare Fakten, sondern ideologisch eingefärbte Verwirrungsthesen.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.