Garmin Zumo340 bei Tchibo

  • Hi ho...
    Das Garmin Zumo340LM mit Lifetime-Kartenupdate 22Länder , Bluethooth und Moppedhalter gibt es zur Zeit bei Tchibo für ca 279€
    Um Ostern rum gab es noch 15% also für ca 237€
    Auch wenn demnächst der Nachfolger das Zumo 345 von Garmin für399€ erscheint, hat das alte Gerät ein klasse Preis...
    Evtl hat ja jemand Interesse... Ich hab über Ostern zugeschlagen... :]

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Und warum kommst du damit erst nach Ostern um die Ecke? ?(

  • All jene, die ein Android Handy haben, können sich die Amazon Underground App herunterladen. Damit gibt es als Willkommensgeschenk mehrere kostenlose Anwendungen, u.a. auch Navigon Welt Vollversion mit kostenlosen Updates lebenslang für 0 Euro.

  • Moin,
    Das 340 bietet keine kurvenreiche Strecke an. Die müsste man vorher mit PC übertragen. Das 390 bzw. der Nachfolger 395 bietet das Tool (kurvenreich) auch direkt im Gerät an.
    DlHzG

  • ZUMO 340 LM
    269,- € bei Louis


    Lieferumfang:
    Garmin zumo 340 LM, vorinstalliertes Kartenmaterial von 22 Ländern Europas (City Navigator) inkl. nüMaps Lifetime mit lebenslangen kostenfreien Karten Update*, Gutscheincode für Garmin Extra POI Pack**, Motorradhalterung mit Montagesatz und 12V-Batteriekabel, USB-Kabel, Schnellstartanleitung, Installationsanleitung

  • Diese "Kurvenreiche Strecke"-Funktion ist ein etwas "blöd-programmierter" Teil bei fast allen Navi-Herstellern.
    Ich bin mit einem Kumpel mal von Oldenburg in Richtung Lüneburg unterwegs gewesen
    Tourstart 9.30 Uhr und wollten da eigentlich gegen 13 Uhr dort sein. In der Regel schafft man das in etwa 2,5 Stunden bei schöner Streckenführung und knackigen Vortrieb... wir wollten auf halber Strecke mal nen Kaffee trinken und haben uns vom Navi führen lassen.
    Nach einiger Zeit und viel Kurvenspaß, die Ernüchterung. :heiss
    Tank alle und kaum was von der Gesamtstrecke geschafft...Irgendwie hat das Navi es nicht wirklich um Bremen rum geschafft. :wand
    Naja es war kurz vor 12Uhr und wollten nicht noch auf die Dosenbahn für die restlichen 125km :iiiih
    Es müsste eine Eingabemöglichkeit geben, bei der man definieren kann , wann man in etwa ankommen möchte und wie lange der "Kurvenspaß" dauern soll.
    Was nützt mir das, wenn ich um 13 Uhr ankommen will , er aber am Liebsten über den Harz schwenkt und er glaubt, die Tour könnte bis 18 Uhr gehen...???
    Ich plane sowas lieber am Rechner bei dem ich ihm vorgebe , wie rund es geht... ;o)

  • =) naja, wer sich nur aufs Navi verlässt, landet dann schonmal im Weinberg oder Sackgasse oder im einem Fluss, die Videos dazu kann man sich zu genüge bei YT ansehen :jop


    Ich mache es in der Regel so, das ich zuhaus am PC die Strecke auskundschafte und dann ins Navi übertrage. Für mein Revier das Weserbergland (alles was im Kreis der A2-A7-A44-A33 liegt) brauche ich eigentlich kein Navi. Manchmal bin ich dann doch ein blöd-programmierter und drücke den Button kurvenreiche Strecke im Navi, um von A nach B zu fahren. Allerdings gib das Navi Garmin Zümo 390, dann verschiedene Routen mit Zeit und Km Angabe an, so das ich dann die Wahl habe, wieviel Zeit und Km ich denn fahren möchte.


    DlHzG

  • Handy Navi ist für Euch keine Option? Navigon hat auch eine Option: Schöne Strecke...


    ich war vor ein paar Jahren sehr aktiv in Navigon-Forum. wir haben dort die Software selbst "getunt" und die Parameter für Kurvenreiche Strecke beeinflußt. über die Zeit wurde es immer besser und ich fand diese Option über Jahre 1a :dup
    leider ging dann irgendwann meine Hardware den Bach runter, Garmin kaufte Navigon und stampfte diese, wirklich von Hause aus schon gute, Funktion samt Hardware ein.
    Ob TomTom mit seinem neuen Flakschiff da ran kommt . . . . k.A. ?(

  • All jene, die ein Android Handy haben, können sich die Amazon Underground App herunterladen. Damit gibt es als Willkommensgeschenk mehrere kostenlose Anwendungen, u.a. auch Navigon Welt Vollversion mit kostenlosen Updates lebenslang für 0 Euro.


    nur so als Info: einfach vor dem Download mal die Rezensionen lesen :nein bin zwar kein Datenschisser, aber das geht mir dann doch etwas zu weit :nono


  • nur so als Info: einfach vor dem Download mal die Rezensionen lesen :nein bin zwar kein Datenschisser, aber das geht mir dann doch etwas zu weit :nono


    Du stimmst doch bloß zu, dass auf deine Nacktfotos zugegriffen wird, was ist da schon dabei ? :-o


    Wieso nutzen so wenige den Motopilot von Blaupunkt ? Der ist schön klein, kostet 160€, lebenslange Updates Europa, 3 Jahre Garantie...Es mag ja bessere geben und größere, aber manchmal ist weniger mehr...


    Gruß aus dem Siegerland :bier

  • Da ich mit Navigon in der Eifel schon schlechte Erfahrungen machen musste bleibe ich bei Anbietern, die auch hier am Ende der Welt Satelliten finden.
    Mein Handy möchte ich nicht zur Navigation benutzen, da ich befürchte, im Notfall mit leerem Akku dazustehen.

  • Ich hab auf meinem Handy auch eine Oflline-Navi-App (Navigator)
    Aber Smarfons sind nicht für den Lenkereinsatz ausgelegt und rütteln sich dann kaputt...
    Nur im äussersten Notfall würde ich dann auf mein Handy zurück greifen.

  • Wir haben seit 2 Jahren das 390LM im Einsatz und sind damit sehr zufrieden. Man muss sich halt damit beschäftigen, zaubern kann so ein Ding nicht. Auch die BaseCamp Software ist nicht so schlecht wie viele meinen. Und die Kurvenreich Funktion hat mir schon Strecken beschwert die ich sonst nie gefahren wäre.

  • Louis hat noch bis übermorgen den TomTom Rider CE für 249,- € mit Lifetime Map Updates, RAM Mount und aktivem Halter im Angebot ;o) . Da funktioniert die kurvenreiche Strecke sehr gut, ich nutze das Navi seit 3 Jahren und kann es vorbehaltlos empfehlen. Außerdem zeigt es die Ankunftszeit an, daß haut meist +/- 15 Minuten hin :teach . Mit dem Handy navigieren ist im Auto ok, auf dem Mopped ist das schon aufgrund der Witterung problematisch. Da ist ein richtiges Moppednavi mit robustem Gehäuse für mich eher das Mittel der Wahl.

    nice greetinx
    hellsguenni


    Dorsoduro 750 (2012-2014, 18 tkm)
    Dorsoduro 1200 (2014-2016, 39 tkm)
    Superduke 1290 R (2016-jetzt)

  • Ich hab das 340er Zümo schon seit Jahren (genau seit meiner ersten Teilnahme an einem unser beliebten Forumstreffen damals bei Müller's Lust) und komme damit inzwischen auch super klar. Basecamp bietet mir beim planen die Funktion kurvenreiche Strecke, ich muß das dann halt nur mit Wegpunkten untermauern, damit das Zümo diese Route nicht beim neu berechnen begradigt... Das ist für mich ein erträglicher Mehraufwand um nicht ein neues Navi kaufen zu müssen.
    Da ich inzwischen mit der Software von Garmin (das ist ja Navigon...) zurecht komme und Garmin bei anderen Outdoor-Navigationen schon noch das Maß der Dinge ist, möchte ich nicht zu TomTom wechseln.
    Wenn also mein "altes" Zümo irgendwann einen Nachfolger braucht, hoffe ich nur, das es in den Halter vom 340er passt, damit ich das nicht auch noch umbauen muß.


    Nachdem ich inzwischen zweimal den Ausfall eines Navis erlebt habe, bin ich da ein Schisser und habe immer noch ein analoges Navi mit (Ein Satz Karten =) )

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Bzgl. kurvenrreiche Strecken, in der letzten c't war ein Artikel über das Becker Mamba (http://mobilenavigation.mybeck…etail/controller/Product/) das dies im Vgl. zu anderen Motorrad Navis ein besseres Kurvenreiche-Strecken Feature haben soll (wenn auch ohne konkrete Tests), in wie weit das nun "besser" ist oder dem ein oder anderen mehr zusagt muss natürlich jeder für sich wissen.


    Falls jemand aber mit dem Gedanken einer Neuanschaffung spielt und diese Funktion eine gewisse Relevanz hat, kann sich dies ja ebenfalls mal anschauen...