Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Luigi

Pistenrennsau

  • »Luigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Juli 2010

Aprilia: NA 850 Mana

Motorrad: Mana

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. September 2010, 13:16

Mittels Steckdose Batterie laden ???

Habe irgendwo aufgeschnappt, dass man die Batterie über die Steckdose aufladen kann???

ist das möglich bzw. welche Geräte gibts dafür ??

Anfängergrüsse
Luigi
:denk

Bis zu 50% sparen bei Amazon Blitzangeboten!

Blitzangebote bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

mike_p

Angstnippel-Abschrauber

  • »mike_p« ist männlich

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Motorrad: Normal

Dein Fahrstil: Normal

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. September 2010, 13:42

Ja das geht. Die Geräte die man dafür benötigt heißen "Batterieladegeräte". Steckt man in die Steckdose und "das Gerät" lädt dann mit dem Strom der Steckdose der Batterie. Erhältlich sind diese tollen Teile im gut sortierten Motorradfachhandel. :jester



:hut Es lebe die Technik

koniz

Motorradversteher

  • »koniz« ist männlich

Beiträge: 549

Registrierungsdatum: 22. Mai 2009

Aprilia: Keine

Motorrad: Streety RS

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Burbach

Name: Konstantin

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. September 2010, 15:35

Hey

guck doch mal hier!

Sowas meinst du bestimmt oder?
DLzG
Konstantin

:italia :punk :italia

Luigi

Pistenrennsau

  • »Luigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Juli 2010

Aprilia: NA 850 Mana

Motorrad: Mana

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. September 2010, 17:47

Hi-
das ging ja schnell mit den Antworten !


ich meinte die Steckdose in der "Mana" !!!!
:jop
- brauch ja dann die Batterie nicht ausbauen bzw. sonstwas "herumwurschteln"............

vielen Dank !

ciao
Luigi

Stefan

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 13. September 2009

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Berlin Pankow

Name: Stefan Gericke

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. September 2010, 18:03

Stopp! :denk nochmal kurz drüber nach.
Du willst deine Mana-Batterie sich selbst laden lassen?

Korrigiere mich bitte wenn ich´s falsch verstanden haben sollte, aber woher denkst du soll der Strom deiner MANA-Bordsteckdose denn kommen?

Klär mich bitte auf. Ich brauche :leuchte

Gruß Stefan

Dirk 64

Zum-Guru-Mutierer

  • »Dirk 64« ist männlich

Beiträge: 1 322

Registrierungsdatum: 5. Juni 2008

Aprilia: Keine

Motorrad: CBF 1000 von meiner Heike

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Ruhrpott / Oberhausen

Name: Dirk

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. September 2010, 18:17

Hi
Bei dem z.B. Procharger ist ist ein Kabel dabei, den man an der Batterie belassen kann und dann die Batterie über diesen Kabel (irgendwo versteckt unter dem Seitendeckel / Sitzbank aber trotzdem noch gut zugänglich) laden kann. Zum Laden braucht man dann die Batterie nicht mehr ausbauen.
Gruß Dirk

Luigi

Pistenrennsau

  • »Luigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Juli 2010

Aprilia: NA 850 Mana

Motorrad: Mana

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 9. September 2010, 19:28

Hi
die Mana hat ja ne Steckdose, wo man zB. auch das Handy anstecken kann...

meine Frage war: "kann ich über diese Steckdose die Batterie laden" (natürlich mit einem Ladegeräte, das auf der anderen Seite natürlich am Netz hängt....... )

hätte gedacht, ich habs irgendwo in einem Forum gelesen!
... aber der Tip von Dirk passt ja auch...

ciao von einem Anfänger
Luigi

koniz

Motorradversteher

  • »koniz« ist männlich

Beiträge: 549

Registrierungsdatum: 22. Mai 2009

Aprilia: Keine

Motorrad: Streety RS

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Burbach

Name: Konstantin

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. September 2010, 21:06

hab mal wieder was neues über die mana gelernt :-o
DLzG
Konstantin

:italia :punk :italia

Jogie63

unregistriert

9

Donnerstag, 9. September 2010, 23:19

Haben die Aprilias Gel Batterien?

Stefan

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 13. September 2009

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Berlin Pankow

Name: Stefan Gericke

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. September 2010, 13:30

Sorry für die Kritik.
Dachte echt du willst eine Endlos-schleife bauen.
Denke schon, dass das klappen könnte.
Aus der Bordsteckdose kommen 12V Gleichstrom. Muss also nix mehr Gleich-gerichtet werden. Irgendwelche störenden Dioden sind also überflüssig.(theoretisch)

Ich würde noch schauen, wie hoch die Absicherung für deine Bordsteckdose Steckdose ist.
15A laut:
http://www.serviceaprilia.com/public/lum…010%20Ed.02.pdf
auf Seite 136 Absicherung Bordsteckdose
auf Seite 132 Technische Angaben zum Laden der Batterie

SAITO PROCHARGER XL von Polo zum Beispiel läd mit max 1,5A für Moppeds und 4A bei Autobatterien.
Der stellt für deine Sicherung und die Möglichkeiten zum Laden deiner Batterie also kein Problem dar.
Hat nicht irgendein Bekannter von dir ein Ladegerät für Moppedbatterien?
Wenn der Ladestrom nicht größer als die Sicherung ist, würde ich es einfach mal probieren.
Frag doch einfach mal beim Händler nach. Wenn das wirklich geht, dann kennen die den Trick evtl schon.

Hoffe dir geholfen zu haben.
Gruß Stefan

Automatico

Vergaser-Renovierer

  • »Automatico« ist männlich

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 25. Mai 2010

Aprilia: Keine

Dein Fahrstil: Normal

Name: Christian

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. September 2010, 14:26

Hallo,

ist denn die Mana 12Volt Steckdose auf Dauerplus? (hab die noch nie benutzt)
Nicht über Zündungsplus? falls über die Zündung wäre es ja dämlich darüber die Batterie zu laden.

Generell würde ich nicht über die 12 Volt-Steckdose laden sondern immer direkt an der Batterie.

Gruß Christian

rudiradlos

Beitragsammler

  • »rudiradlos« ist männlich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 11. Juli 2010

Aprilia: NA 850 Mana

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Stuttgart

Name: Rudolf

  • Nachricht senden

12

Freitag, 10. September 2010, 16:13

Batterie laden..

Hallo Luigi.
Laut Aussage meiner Werkstatt,kann man über Die Bordsteckdose die Batterie nicht Laden,da sie über das Steuergerät angesteuert
wird.
Ich habe das selbe Ladegerät wie du.
Ich mache die Innenverkleidung über der Batterie raus lasse die Batterie angeklemmt ,und lade mit den Batteriezangen.
Laut meiner Werkstatt ist das so ok da der Pro charger die Spannung angleicht.

Luigi

Pistenrennsau

  • »Luigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 9. Juli 2010

Aprilia: NA 850 Mana

Motorrad: Mana

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

  • Nachricht senden

13

Freitag, 10. September 2010, 17:59

VIelen Dank für Euer Auskünfte.

Klasse, dass sich so viele damit beschäftigen - für mich als Anfänger ist das furchtbar wichtig.
Werde mal das Web nach Ladegeräten durchstöbern, bzw. Euren Links folgen.

Grüsse aus Ö
luigi

Sandman

Besserwisser

  • »Sandman« ist männlich

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Motorrad: Dorso 2009 und KTM exc 350

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Ruhrpott

Name: Stefan

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

14

Freitag, 10. September 2010, 21:55

Hab mir an meiner alten RSV ein altes Reifenventil direkt neben der Batterie in die Kunstoffabdeckung des Heckteils geschraubt so das ich dieses von außen erreichen kann. Innen einen direkte Verbindung zum plus Pol der Batterie angeklemmt und fertig ist der Ladekontakt von außen. Bei nicht Gebrauch ist das Ventil von außen mit dem kleinen Plastikhütchen sicher isoliert. Die Masse hab ich dann immer direkt an einem Metallteil des Rahmens/Fußraste geholt. Hat immer einwandfrei funktioniert, man spart sich das ewige Abnehmen der Sitzbank und das Gefummel an den Baterriepolen.

15

Samstag, 2. Oktober 2010, 11:00

Hey!

Das mit dem alten Reifenventil ist ja schon goil. Aber noch besser geht es mit Cinchbuchsen. Mein Favorit und unschlagbar im Preis. Z.B. bei 3malwpollinde ==> normal 10 EuroCENT und empfehlenswert vergoldet 75 EuroCENT pro Stück !!!!! Hat den Vorteil, dass der Minus gleich mit dabei ist. Stromstärken bis 10 Ampere werden klaglos verkraftet.

Nur sollte man dann die Audiobuchse nicht als Auxiliary Eingang verwenden, sonst ist Musik dahinter

Gruss vom Vauzwo

Sandman

Besserwisser

  • »Sandman« ist männlich

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Motorrad: Dorso 2009 und KTM exc 350

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Ruhrpott

Name: Stefan

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

16

Samstag, 2. Oktober 2010, 15:29

Klar, mit einer Einbaubuchse gehts auch, aber dafür gibts üblicherweise keinen Deckel (Verschluss) der die Kontakte nach außen isoliert. Außerdem hab ich mir das Ventil vom Reifenhändler meines Vertrauens für 0,0€ geben lassen.
Mit dem schwarzen Hütchen fällt das Ding kaum auf, ist vor Schmutz und Wasser geschützt und die Masse kann man leicht über die Karosse anklemmen, zumal ich ein Werstattladegerät mit großen Klemmen habe.
Wichtig ist die Leitung zur Batterie möglichst kurz zu halten und mit einer fliegenden Sicherung zu schützen.

mama_wutz

Beitragsammler

  • »mama_wutz« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 6. August 2010

Aprilia: NA 850 Mana

Motorrad: VFR 1200F DCT

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Waldalgesheim

Name: Gerd

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. November 2010, 17:10

So, heute habe ich mal getestet, ob das Laden der Batterie über die eingebaute Kfz-Steckdose funktioniert:

Funktioniert einwandfrei ... :dup

Als Ladegerät habe ich ein H-TRONIC HTDC 5000 im Einsatz, bei dem ich die Batterieklemmen abgeschnitten und einen KFZ-Universalstecker an das Ladekabel geschraubt habe.

Grüße Gerd


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018