Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Yvonne

Beitragsammler

  • »Yvonne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Motorrad: Aprilia Shiver 09

Dein Fahrstil: Normal

Name: Yvonne

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. März 2010, 12:26

Hinterradausbau

Hallo zusammen!

Gestern haben wir bei meiner Shiver das Hinterrad ausgebaut (braucht unbedingt neue Sohlen) und sind mit dem Bremssattel etwas in Schwierigkeiten geraten.
Bis wir das Rad raus bekommen haben, hat es eine ganze Weile gedauert. Die Bremsen haben uns einige Schwierigkeiten bereitet.
Habt ihr mir einen Tipp wie es leichter funktioniert bzw. ob wir was falsch gemacht oder was vergessen haben. Muss ich beim Einbau irgendwas noch weg schrauben? Irgendwie ist das alles so anders als bei meiner geliebten CBR.

Danke schon mal für Eure Tipps.

Vielel Grüße
Yvonne

Cyber Monday 2017 bei Amazon

Cyber Monday 2017 bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

Shiver-Blitz

Tankrucksackimmerdabeihaber

  • »Shiver-Blitz« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Motorrad: Yamaha BWS100 :-)

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Andi

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. März 2010, 12:46

Eigentlich geht das ganz einfach :denk

Achse lose und nach vorne...Kette danebenhängen...Achse raus und Hinterrad nach hinten rausziehen....fertig.

Probleme sind mir dabei noch nie aufgefallen ?(

Yvonne

Beitragsammler

  • »Yvonne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Motorrad: Aprilia Shiver 09

Dein Fahrstil: Normal

Name: Yvonne

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. März 2010, 12:59

Radausbau

Komisch....wir hatten solche Probleme das Rad raus zu kriegen da der Bremssattel vorher nicht weg ging. Das Ding wollte und wollte einfach nicht raus....

Shiver-Blitz

Tankrucksackimmerdabeihaber

  • »Shiver-Blitz« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Motorrad: Yamaha BWS100 :-)

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Andi

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. März 2010, 16:16

Hatte vielleicht einer seinen Fuß auf der Bremse ?( :D

AltGr

In-Feste-Blitzer-Grinser

  • »AltGr« ist männlich

Beiträge: 178

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Motorrad: '09ABS - schwarz

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Stephan

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. März 2010, 20:47

Zitat

Original von Shiver-Blitz
Hatte vielleicht einer seinen Fuß auf der Bremse ?( :D


Das war auch mein Gedanke :D

Ne im Ernst, wie oben beschrieben völlig problemlos

mopedjunkie

1200er-Zusammensparer

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 29. November 2008

Aprilia: Keine

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. März 2010, 22:03

Wenn die Konstruktion bei der Shiver genauso doof gemacht ist, wie bei der Dorsoduro, kann ich Yvonne verstehen!

Der Bremssattelträger ist auf der rechten Seite zugleich das Distanzstück. Bei der DD ist das Aus- besonders aber das Einbauen des HR echte Fummelei. So ganz einfach ist das garnicht ohne den Lack der Felge zu zerschrammen!

Es hätte (wie bei anderen Mopeds auch) so einfach konstruiert werden können...
Einfach auf der rechten Seite zusätzlich noch ein separates Distanzstück vorgesehen und man könnte "eins nach dem anderen" montieren ohne jegliche Verrenkungen.
Hätte ich Zeit, würde ich den Anguß auf der Trägerplatte wegfräsen und das fehlende Maß mit einem Distanzstück ausgleichen.

Gruß
Armin

chaipi

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 3. März 2010

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. März 2010, 20:27

Probleme hatte ich auch nicht. Alleine ist es aber sicherlich schwieriger.

Den Bremssattel muss du doch gar nicht lösen, oder hab ich da was verpasst ?(
Achse lösen und mit diesen Distansstücken für die Kettenspannung rausziehen. Dann kannst du das Rad etwas runter lassen, die Kette abnehmen und das Rad ganz rausnehmen. Der Sattel sitzt ja dann noch ganz locker in seiner Aufnahme. Hast du den Kettenschutz nicht abgeschraubt und das Rad deswegen nicht daran vorbei bekommen?
Man musste nicht mal die Kettenspannung lösen. Eigentlich also sehr praktisch.

Dinoz

Meister aller Klassen

  • »Dinoz« ist männlich

Beiträge: 3 084

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Schwatt watt sons?

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Shiverstadt

Name: Dino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. März 2010, 13:35

Hab letzte Woche meine neuen Reifen aufziehen lassen und man musste den Bremsträger samt Sattel abklappen und herausziehen, bevor das Hiterrad raus geht. Der Sattel sitz gefluchtet in der Felge, nur nach hinten raus ziehen geht eben nicht. ;)
Gruß
Dinoz :lol 100 Oktan Fraktion

ulnijojo

unregistriert

9

Mittwoch, 30. Juni 2010, 16:14

Update!

OK, Ihr könnt es vergessen. Ich habs dann geschafft. Denkt immer an den Hinweis, der irgendwo im Kleingedruckten stand:

"Die Kette auf die Schwinge legen" ... "Die Kette auf die Schwinge legen" ... "Die Kette auf die Schwinge legen" ..."Die Kette auf die Schwinge legen" ... "Die Kette auf die Schwinge legen" ... "Die Kette auf die Schwinge legen".

Dann klappts auch.



Hallo Zusammen!



Versuche gerade seit 2 Stunden das sch... Hinterrad wieder reinzubekommen. Ich hab wahrlich schon einige Räder montiert, aber das ...

Wie bekomme ich die Kette wieder drauf? Da ist definitiv kein Platz??!! Der Bremssattelträger bildet das rechte Distanzstück + links ist zwischen Kettenblatt und Schwinge auch kein Platz zum durchfädeln. Der Bremssattel bleibt ständig an der Felge hängen (tolle Kratzer!). Ich stehe voll auf dem Schlauch. Hab nen Hauptständer dran + ne GT mit ABS. Habe nun den Hauptständer unterlegt, dass ich höher komme, um die Kette so von unten einzulegen. Müll. Jetzt ist alles so verkeilt, das gar nix mehr geht. Wer denkt sich so eine Scheiße aus? Eine Distanzhülse in Kettenbreite und der ganze Murks würde gar nicht passieren.

Gibt es einen Trick?? Hilfe!

Danke

Uli

Ach ja: Laufleistung des Original Dunlop: 2.093 km. Endlich ist er weg! Jetzt: Michelin PiPo in 190. Mal schauen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ulnijojo« (30. Juni 2010, 18:08)


Lariscos

unregistriert

10

Donnerstag, 1. Juli 2010, 08:18

" Ach ja: Laufleistung des Original Dunlop: 2.093 km. Endlich ist er weg! Jetzt: Michelin PiPo in 190. Mal schauen..."

So unterschiedlich gehen fahrern mit den Reifen um ich habe knapp 4.000km runter und der Dunlop hält wohl auch noch ne weile. Habe eh das gefühl, dass der eher auf Laufleitung getrimmt wurde und weniger auf Haftung.

mic4376

biszurSardinienOffroadTour2015 tagerückwärtszähler!

  • »mic4376« ist männlich

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2009

Aprilia: Keine

Motorrad: Speed Triple , Yamaha PW 50 , KTM LC 4 bis 2012 ne Dorsoduro

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Michel

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Juli 2010, 21:10

Also ich muss sagen ich hab bei der DD überhaupt keine Probleme beim Räder Ein- oder Ausbau.
Ich benutze dabei keinen Montageständer sondern hab ne Halterung an der Decke an der ich die DD mittels Seilzug oder Spanngurt nach oben ziehe.So steht mir da unten schon mal nix im Weg!Des weiteren kann ich auch die Höhe etwas variieren.Dann benutze ich meistens eine Akkuschrauberkiste die ich unter das Rad lege so das es leicht auf steht.so braucht man das nicht selber fest halten.Man hat also beide Hände frei um alle anderen Teile zu lösen oder ab zu bauen.
Und beim Einbau ist die Kiste natürlich noch sinnvoller da das Rad gleich die richtige Höhe hat.So funzt das eigentlich immer sehr gut und ohne große Anstrengungen!! ;o)

lukeskywalker

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »lukeskywalker« ist männlich

Beiträge: 401

Registrierungsdatum: 8. September 2008

Aprilia: Keine

Motorrad: KTM 1290 Superduke SE und im Winter Suzuki DR350

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 36119 Neuhof

Name: Christoph

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Juli 2010, 10:51

das funzt nur mit Hirn und Feingefühl... :wink
EX: WhiteCult mit goldenem Rahmen.


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018