Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

-Alex-

Polizei-Widersprecher

  • »-Alex-« ist männlich
  • »-Alex-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 20. Februar 2016

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: JWD / janz weit draussen ;-)

Name: Alex

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. September 2017, 12:56

Lenkerhebelsatz klappbar, verstellbar für Aprilia Shiver

Hallo,
wie die Überschrift schon sagt, suche ich passende klappbare und verstellbare Hebel mit ABE für meine Shiver. Probiert habe ich bis jetzt einen Hebelsatz von Probrake und einen von MG Bike Tec. Bei beiden blockierte das Vorderrad nach dem Anbau vom Bremshebel. Der Hebel drückte nach der Montage schon auf den Druckkolben der Bremspumpe. ?( Kennt jemand passgenaue Hebelsätze ? Gr. :]

Bis zu 50% sparen bei Amazon Blitzangeboten!

Blitzangebote bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

Sandman

Besserwisser

  • »Sandman« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Motorrad: Dorso 2009 und KTM exc 350

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Ruhrpott

Name: Stefan

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. September 2017, 13:27

Habe Hebel von V-Trec (Vario 3) an meine DD angebaut, sind seit Jahren ohne Probleme in Funktion.

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. September 2017, 14:37

Guten Gewissens kann ich nur Pazzo empfehlen. Bei den Hebeln von V-Trek sind mir einige Fälle von blockierten Vorderrädern bekannt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »katastrofuli« (12. September 2017, 16:59)


TheLoop

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »TheLoop« ist männlich

Beiträge: 755

Registrierungsdatum: 29. November 2013

Motorrad: 2011er ABS

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Ismaning bei München

Name: Ingo

Danksagungen: 201

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. September 2017, 16:27

Habe Hebel von V-Trec (Vario 3) an meine DD angebaut, sind seit Jahren ohne Probleme in Funktion.

dito, an meiner Shiver Bjh. 2011 ohne Probs, einfach dran und gut bis super geklappt ;o)
Die Mutter der Dummen, ist immer schwanger! :thumbup:

Feinmetall

Mehr-als-3mal-Mapping-Wechsler

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. September 2017, 18:12

Bei beiden blockierte das Vorderrad nach dem Anbau vom Bremshebel.


Oha, ich wusste auch bisher nur von den V-Trec mit diesen probs.

Ich würde die inzwischen daher nur noch vom Händler kaufen und anbringen lassen, obwohl das handwerklich sicher auch selbst zu bewerkstelligen wäre.
Ein vermiedener Sturz amortisiert alle Werkstattaufwendungen für die Hebeleien... :hut

-Alex-

Polizei-Widersprecher

  • »-Alex-« ist männlich
  • »-Alex-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 20. Februar 2016

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: JWD / janz weit draussen ;-)

Name: Alex

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. September 2017, 02:52

Bei beiden blockierte das Vorderrad nach dem Anbau vom Bremshebel.


Oha, ich wusste auch bisher nur von den V-Trec mit diesen probs.

Ich würde die inzwischen daher nur noch vom Händler kaufen und anbringen lassen, obwohl das handwerklich sicher auch selbst zu bewerkstelligen wäre.
Ein vermiedener Sturz amortisiert alle Werkstattaufwendungen für die Hebeleien... :hut


Na ja, ob die Hebel passen, dass merkt man ja gleich nach dem Einbau. Bei Probrake und MG Bike Tec da blockierte gleich das VR, da der Druckkolben im Ruhezustand vom Hebel eingedrückt wurde. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass das bei den V-Trek Hebeln während der Fahrt passiert seinen sollte. Das müßte doch auch gleich nach der Montage blockiert haben. Die Hebel werden ja nicht warm, so das die sich ausdehnen könnten. Die haben ja auch am Dreh/Achsenpunkt kein Langloch, so das der Druckpunkt vom Hebel "wandern" könnte ( rumänische Wanderwarze fällt mir da wieder ein..... :jester ). Gr. ...... :wink

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Alex-« (13. September 2017, 02:59)


Sandman

Besserwisser

  • »Sandman« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Motorrad: Dorso 2009 und KTM exc 350

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Ruhrpott

Name: Stefan

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. September 2017, 12:00

Ich kann mir das bei den V-Trec Hebeln auch nicht vorstellen. Die haben auf Anhieb gepasst und waren in wenigen Minuten montiert, sind seit ca 30000km in Betrieb. Für so einfache Sachen sollte keine Werkstatt nötig sein.

Area4Race

Asphalt-Streichler

  • »Area4Race« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Aprilia: Shiver 750

Name: Francesco

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. September 2017, 16:54

Ich habe auch die V-Tec Hebel installiert und bin mit denen sehr zufrieden. Ich wüsste jetzt auch nicht wieso eine Werkstatt das anbringen sollte, da man nur eine Schraube löst und wieder anzieht.

Jedoch kommt mir das mit dem Blockieren der anderen Hersteller komisch vor, bist du dir sicher das du für dein Modell die richtigen Hebel bekommen hast? Normalerweise kann der Hebel von alleine gar nicht auf den Geber drücken er braucht ja ein gewissen Spiel um den vollen Einstellweg zu nutzten (Stufe 1-6).

Die V-Tec passen, haben Abe und von der Qulität kann ich jetzt keinen Unterschied zu einem Pazzo oder anderen Hersteller feststellen.

Feinmetall

Mehr-als-3mal-Mapping-Wechsler

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. September 2017, 17:51

Doch, es gab bereits Probleme mit V-Trec

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. September 2017, 17:57

Die V-Tec passen, haben Abe und von der Qulität kann ich jetzt keinen Unterschied zu einem Pazzo oder anderen Hersteller feststellen.


Viele haben gute Erfahrungen mit den Hebeln von V-Trec gemacht, jedoch gab es auch einige Fälle von blockierten Bremsen. Bei einem war ich live dabei. Auch wenn es nur vereinzelt Auftritt, wäre mir das Risiko zu groß.
Von Pazzo sind mir solche Fälle nicht bekannt. Einzig der Verschleiß des Kupplungshebels wäre ein Kritikpunkt. Pazzo hat jedoch sofort reagiert und nachgebessert. Sie haben nun, wie Aprilia auch, eine Buchse verbaut, die den Verschleiß verhindert. Das alles geschah nach Ablauf der Garantie auf Kulanz. Also bleibe ich bei meiner Empfehlung > Pazzo!

-Alex-

Polizei-Widersprecher

  • »-Alex-« ist männlich
  • »-Alex-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 20. Februar 2016

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: JWD / janz weit draussen ;-)

Name: Alex

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. September 2017, 01:09

Jedoch kommt mir das mit dem Blockieren der anderen Hersteller komisch vor, bist du dir sicher das du für dein Modell die richtigen Hebel bekommen hast? Normalerweise kann der Hebel von alleine gar nicht auf den Geber drücken er braucht ja ein gewissen Spiel um den vollen Einstellweg zu nutzten (Stufe 1-6).

Jo, stand 2 x mal auf der Rechnung drauf= "Für Aprilia Shiver". Warum sollte ich auch für ein anderes Fahrzeug Hebel bestellen ?!. Die sollten passen ?! Das kuriose ist: die billig 20€ Hebel aus China passen tadellos, haben aber leider keine ABE und der örtliche Laserbeschrifter hat auch "dicht" gemacht.... ?(
Hier mal Bilder:
1. Hebel drückt gleich auf den Druckkolben der Bremspumpe bzw. geht der MG-Hebel nur zu montieren, wenn man den Druckkolben leicht eindrückt. Ansonsten bekommt man die Drehpunktlagerung / Schraube nicht rein.
2. Oben ist der billig Hebel aus China-der passt. Die MG-Bike Tec Hebel fand ich ideal, weil die 7 fach verstellbar sind in Richtung Lenker. Gr.



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »-Alex-« (14. September 2017, 03:16)


-Alex-

Polizei-Widersprecher

  • »-Alex-« ist männlich
  • »-Alex-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 20. Februar 2016

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: JWD / janz weit draussen ;-)

Name: Alex

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. September 2017, 01:19

[
Viele haben gute Erfahrungen mit den Hebeln von V-Trec gemacht, jedoch gab es auch einige Fälle von blockierten Bremsen. Bei einem war ich live dabei. Auch wenn es nur vereinzelt Auftritt, wäre mir das Risiko zu groß.
Von Pazzo sind mir solche Fälle nicht bekannt. Einzig der Verschleiß des Kupplungshebels wäre ein Kritikpunkt. Pazzo hat jedoch sofort reagiert und nachgebessert. Sie haben nun, wie Aprilia auch, eine Buchse verbaut, die den Verschleiß verhindert. Das alles geschah nach Ablauf der Garantie auf Kulanz. Also bleibe ich bei meiner Empfehlung > Pazzo![/quote]

ich kann mit nur vorstellen, dass die Bohrung vom Achsen/Drehpunkt zu eng war oder das der V-Trec Hebel beim anziehen der Drehpunktschraube schon geklemmt hat. Beim betätigen der Bremse ist der Hebel dann in Richtung Druckkolben geblieben und die Bremswirkung hatte nicht nachgelassen. Von allein bremst ja kein Hebel. Eine Kraft wird dazu immer benötigt. Jetzt mal zu Deinen Pazzo Hebeln= hattest Du die verstellbaren/ klappbaren genommen ? Die geraden mit den Bohrungen drin, sehen ja nach sehr billiger Chinaware aus. ?! Ich hätte Spiegler Hebel mal probiert... aber ich glaube fast, dass die vom selben Hersteller sind wie die Probrake Hebel. Gr. :heil

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. September 2017, 09:11

Ich habe die einfachen, nicht klappbaren von Pazzo genommen.
Da die Chinesen die Hebel kopieren, ist natürlich eine Ähnlichkeit vorhanden. Diese haben aber weder eine ABE, noch die Buchse. Auch wenn sich Original und Fälschung ähnlich sehen, weiß man nicht, wie gut die Qualität (Material) bei den Chinateilen ist.
Damit rumzufahren ist meines Erachtens grob fahrlässig.

-Alex-

Polizei-Widersprecher

  • »-Alex-« ist männlich
  • »-Alex-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 20. Februar 2016

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: JWD / janz weit draussen ;-)

Name: Alex

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. September 2017, 11:28

Ich habe die einfachen, nicht klappbaren von Pazzo genommen.
Da die Chinesen die Hebel kopieren, ist natürlich eine Ähnlichkeit vorhanden. Diese haben aber weder eine ABE, noch die Buchse. Auch wenn sich Original und Fälschung ähnlich sehen, weiß man nicht, wie gut die Qualität (Material) bei den Chinateilen ist.
Damit rumzufahren ist meines Erachtens grob fahrlässig.


Materialanalyse der China-Hebel ergab : AL 6061 (T6), also eine hochwertige Legierung. Die teuren Markenhebel waren im Übrigen aus den selben Material. Irgendwo müssen ja die Hebel auch hergestellt werden. Was schätzt Du denn wo ???
1. in einem EU-Altland mit neusten CNC-Maschinen und Brutto-Stundenlöhnen von über 100€/h
2. In einem EU-Neuland z.B. in Rumänien. Dort steht mitten in den Karpaten in einem Dorf eine Alu-Gesenkschmiede, wo die Hebel gefertigt werden...
3. In Indien, wo fleißige minderjährige Kinder in mühevoller Handarbeit die Hebel nach der Schulzeit anfertigen....
4. In /aus Asien z.B. China-aus einer Hi-Tec Fabrik, die auch Hebel für namenhafte Hersteller (mit ABE) fertigt.....

Ich glaube auch, dass ich Pazzo nehmen werde..... :bier

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. September 2017, 11:46

@ Alex: Was die Produktion von Hebeln anbelangt, hast du natürlich recht. Wer kann mir aber garantieren, dass der Nachbau vom gleichen Band kommt und nicht doch irgendwo gespart wurde.
Jeder muss für sich selbst entscheiden, welche Hebel er kauft. Wenn jedoch aufgrund der Chinateile ein Defekt mit Unfallfolge auftritt, möchte ich nicht neben dem Schaden an meiner Person schlimmstenfalls nicht auch noch am Tod eines anderen Schuld sein.

Btw. Pazzo produziert in Kanada! Nachzulesen auf deren Homepage.
Das erklärt auch, warum der deutsche Importeur Fotos meines abgenutzten Adapters und des originalen Kupplungshebels von Aprilia (mit Buchse) nach Kanada gemailt hat. Er meinte, dass Pazzo direkt einen Originalhebel bei Aprilia bestellt hat, um sich das Ganze genauer anzuschauen und für ihre Hebel zu adaptieren (klingt besser als kopieren =) ). Ein paar Monate später bekam ich den neuen Adapter. In der Zwischenzeit hatte ich noch einen neuen (altes Modell) zur Überbrückung bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »katastrofuli« (14. September 2017, 11:56)


-Alex-

Polizei-Widersprecher

  • »-Alex-« ist männlich
  • »-Alex-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 20. Februar 2016

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: JWD / janz weit draussen ;-)

Name: Alex

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. September 2017, 12:19

@ Alex: Was die Produktion von Hebeln anbelangt, hast du natürlich recht. Wer kann mir aber garantieren, dass der Nachbau vom gleichen Band kommt und nicht doch irgendwo gespart wurde.
Jeder muss für sich selbst entscheiden, welche Hebel er kauft. Wenn jedoch aufgrund der Chinateile ein Defekt mit Unfallfolge auftritt, möchte ich nicht neben dem Schaden an meiner Person schlimmstenfalls nicht auch noch am Tod eines anderen Schuld sein.

Btw. Pazzo produziert in Kanada! Nachzulesen auf deren Homepage.
Das erklärt auch, warum der deutsche Importeur Fotos meines abgenutzten Adapters und des originalen Kupplungshebels von Aprilia (mit Buchse) nach Kanada gemailt hat. Er meinte, dass Pazzo direkt einen Originalhebel bei Aprilia bestellt hat, um sich das Ganze genauer anzuschauen und für ihre Hebel zu adaptieren (klingt besser als kopieren =) ). Ein paar Monate später bekam ich den neuen Adapter. In der Zwischenzeit hatte ich noch einen neuen (altes Modell) zur Überbrückung bekommen.

Pazzo produktziert in Kanada ?! Na ja, die EU und Kanada haben ja ein Freihandelsabkommen. Dann gehen die Hebelteile mit den Umweg von China über Kanada in die EU, So spart sich Pazzo die Einfuhr und Zollgebühren. In Kanada/Ottawa OT Chinatown werden die Hebel aus China dann fertig montiert.... ;o)

MegaLagu

Meister aller Klassen

  • »MegaLagu« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 6. August 2011

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver mit ABS in schwarz/rot

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 35325 Mücke (geograph. Mittelpunkt Hessens)

Name: Jürgen

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. September 2017, 12:50

Den Zirkus den ihr mit den Fremdfabrikaten habt. :headshake
Original Hebel und fertig.
Unterschied an ORIGINAL Aprilia Hebel ist hier zu sehen:
Kleine Ursache- große Wirkung
-
Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)

...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. September 2017, 13:07

Wenn du mir nicht glaubst, lies selbst nach. Ich kann nur die Info weitergeben, die ich gelesen habe. Da keiner von uns in die Produktion bei Pazzo eingebunden ist, kann weder der Wahrheits-noch Unwahrheitsgehalt der Aussage bewiesen werden. Was ich jedoch weiß ist, dass die Chinesen mittlerweile sogar Helme kopieren, die definitiv in Japan gebaut werden (Arai). Das Know-How ist also vorhanden. Die Qualität jedoch wird nicht einmal annähernd erreicht.

Meine Meinung und Bedenken zu den günstigen Modellen aus China habe ich hier hinreichend kundgetan und erläutert.
Wer es dennoch besser weiß soll sich die Teile halt dranbauen. Nur das Gejammere wegen erloschener Betriebserlaubnis oder gar einem Unfall, wenn ein Jammern danach noch möglich ist, will ich mir nicht anhören oder lesen müssen.

@Jürgen: Wären die Originalhebel für mich nutzbar gewesen, hätte ich sie behalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »katastrofuli« (14. September 2017, 13:12)


helmutotto

Zum-Guru-Mutierer

  • »helmutotto« ist männlich

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aprilia: Keine

Motorrad: MT09 Tracer

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 63928 Eichenbühl

Name: Helmut

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. September 2017, 16:19

Hi,

also wenn ein Hersteller Hebel für ein Modell liefert, bei denen das Schnüffelspiel nicht eingehalten wird,
frag ich mich ob er weiß was er macht!

Das nächste ist die Buchse in der Hebellagerung, für die Dauerhaltbarkeit unabdingbar!

Desweiteren ist beim verbesserten Apriliahebel eine Rolle auf der Gleitfläche Hebel/Kolben.
Wann die Umstellung auf die Rolle war, entzieht sich meiner Kenntniss.

Ob ein Hebel Schrott ist oder nicht, ist für den Laien oft nicht zu unterscheiden.
Aber bei einer Fahrleistung von 3tkm/a fällt so ein Murks frühestens nach 3Jahren auf.
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding.
:]

massa_mjm

Wieder-mit-KAT-Fahrer

  • »massa_mjm« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Erfurt

Name: Marco

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. September 2017, 18:05

Moin,
Ich habe keine "Klapphebel", aber schöne schwarze einstellbare von LSL mit ABE.
Diese machen auch keinen Ärger, passten plug and play.
Mit Rolle und Buchse usw.
Mir wären ein klappbarer Schalt und Fußbremshebel wichtiger...
Grüße Marco (Berti)


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018