Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bonsei

(Immer noch) Anfänger

  • »Bonsei« ist männlich
  • »Bonsei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 17. November 2014

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Henrik

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. September 2017, 19:27

Linker Gabelholm zischt beim ein- und ausfedern

Hallo Leute,

nachdem die Händler Unmengen an Geld für einen Gabelserivce haben wollten, habe ich es selbst gemacht. Ich habe die "tolle" Showa-Gabel. Mit dem Werkstatthandbuch auch super einfach.

Ich habe jetzt beide Gabelholme wieder zusammengebaut und mit neuem Öl befüllt. Soweit alles super.

Zum Testen drücke ich mit der Hand beide Gabelholme im ausgebauten Zustand runter. Hierbei hört man, dass der linke Gabelholm ein zischendes Geräusch von sich gibt. Hört sich wie ein Durchströmgeräusch von Öl an. Außerdem federt der linke Gabelholm langsamer aus als der rechte. Kann das normal sein? Meiner Meinung nach nicht. Also stimmt doch irgendwas nicht oder?

Zur Info: Beim linken Gabelholm war der Simmerring defekt. Am rechten war noch alles ok. Ich habe aber beide Holme gewartet.

Ich freue mich über Eure Tipps. :)

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

Shiverina

Fast-zum-Guru-Mutierter

  • »Shiverina« ist weiblich

Beiträge: 1 301

Registrierungsdatum: 20. Mai 2009

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: GT

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Neu-Ulm

Name: Bernadette

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. September 2017, 19:47

entlüftet hast Du?
Nicht alles, was zwei Backen hat, ist ein Gesicht... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Superflachgeil (06.09.2017)

koniz

Kamikaze

  • »koniz« ist männlich

Beiträge: 487

Registrierungsdatum: 22. Mai 2009

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Burbach

Name: Konstantin

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. September 2017, 20:46

Ist normal wenn du das in senkrechter Position machst dürfte sich das Öl dann nach ein paar runter drücken verteilt haben und es sollten keine Geräusche mehr zu hören sein... Eine Seite ist für Druck die andere für Zug zuständig, auch da ist normal das die langsamer raus kommt

Natürlich wenn man alles korrekt durchgeführt hat ;o)
DLzG
Konstantin

:italia :punk :italia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »koniz« (6. September 2017, 08:54)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bonsei (07.09.2017), Superflachgeil (06.09.2017)

Bonsei

(Immer noch) Anfänger

  • »Bonsei« ist männlich
  • »Bonsei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 17. November 2014

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Henrik

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. September 2017, 18:34

Vielen Dank für die Antworten. Jetzt kann ich die Holme ohne Bedenken einbauen. :)

Aus welchem Grund baut ein Hersteller die Gabelholme unterschiedlich auf? Liegt es an den nicht vorhandenen Verstellmöglichkeiten und der eine Holm ist für Zugstufe und der andere für Druckstufe zuständig?
Ich hätte gedacht, dass durch diese unterschiedliche Ausführung der Holme ein Moment auf die Felge/Reifen aufgebracht wird.

Viele Grüße
Bonsei

helmutotto

Zum-Guru-Mutierer

  • »helmutotto« ist männlich

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aprilia: Keine

Motorrad: MT09 Tracer

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 63928 Eichenbühl

Name: Helmut

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. September 2017, 05:45

Hi,

nachdem die Händler Unmengen an Geld für einen Gabelserivce haben wollten, habe ich es selbst gemacht. Ich habe die "tolle" Showa-Gabel.leben Mit dem Werkstatthandbuch auch super einfach.
Na ja, Leben und Leben lassen.

Zur Info: Beim linken Gabelholm war der Simmerring defekt. Am rechten war noch alles ok. Ich habe aber beide Holme gewartet.

Ich hoffe Du hast auch beide Dichtringe erneuert. Sonst kannst Du bald nochmal üben.
Radialdichtringe sind leider Verschleissteile und u.A. vom Wartungszustand abhängig.
Der zunehmende Metallabrieb im alten Gabelöl taugt irgendwann nicht mehr zur Schmierung.

Das ist übrigens auch der Sinn hinter einem vorgeschriebenen Wechselintervall des Herstellers
also nicht nur das Scheffeln von ungeheuren Geldmengen. ;o)

Hierbei hört man, dass der linke Gabelholm ein zischendes Geräusch von sich gibt

Ich hab schon einige Gabelwartungen/reparaturen in dem gefühlten Jahrhundert meiner
Schraubertätigkeit hinter mir aber ne Klangprobe ist mir neu. =) =) =) :dup

Ich freue mich über Eure Tipps. :)

Demnächst kommt eine Ablaufbeschreibung der Gabelwartung in die Schrauberecke. :wink
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding.
:]

Bonsei

(Immer noch) Anfänger

  • »Bonsei« ist männlich
  • »Bonsei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 17. November 2014

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Henrik

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. September 2017, 10:28

Hallo,


Zitat

Ich hoffe Du hast auch beide Dichtringe erneuert. Sonst kannst Du bald nochmal üben.

ich habe gleich beide Dichtringe und Staubkappen erneuert. Das ist doch ein Abwasch. Das Zerlegen und Zusammenbauen geht jetzt schon ohne Handbuch. Übung ist jetzt vorhanden. =)

Zitat

Ich hab schon einige Gabelwartungen/reparaturen in dem gefühlten Jahrhundert meiner
Schraubertätigkeit hinter mir aber ne Klangprobe ist mir neu. =) =) =) :dup

Das ist mir einfach aufgefallen als ich die Holme einzeln getestet habe. :D Oft erkennt man doch an den Geräuschen schon, ob etwas korrekt funktioniert oder nicht.

Zitat

Demnächst kommt eine Ablaufbeschreibung der Gabelwartung in die Schrauberecke. :wink

Sehr gut! Beschreibst du dieses mit dem "Spezialwerkzeug" aus dem Werkstatthandbuch? Ich habe dies mit etwas überlegen ohne gelöst.

Beste Grüße
Bonsei

koniz

Kamikaze

  • »koniz« ist männlich

Beiträge: 487

Registrierungsdatum: 22. Mai 2009

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Burbach

Name: Konstantin

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. September 2017, 11:47

...Aus welchem Grund baut ein Hersteller die Gabelholme unterschiedlich auf? Liegt es an den nicht vorhandenen Verstellmöglichkeiten und der eine Holm ist für Zugstufe und der andere für Druckstufe zuständig?
...i


ist gängige Praxis und eine Kostenfrage... sieht man z.B. an der aktuellen Street Triple was alles möglich ist

- S keine einstellung 8900€
- R Zug-/Druck + Federvorspannung auch auf die Holme aufgeteilt 10200€
und RS Zug-/Druck + Federvorspannung pro Holm 11600€

natürlich spiegelt sich in den Preisen jeweils auch ein Bremsenupgrade ;o)
DLzG
Konstantin

:italia :punk :italia

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bonsei (09.09.2017)


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de