Sie sind nicht angemeldet.

Päcke

Motorrad-Junkie

  • »Päcke« ist männlich
  • »Päcke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: steht kaputt in der Garage

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Heudorf am Bussen

Name: Patrick

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Juni 2017, 10:05

Kette einstellen an der DD

Guten morgen, ich hab mal eine Laienfrage zum Kette spannen.
Wie macht ihr das an der DD?
Nach oben drücken geht ja nicht viel, da dort gleich die Schwinge kommt. Ich lege den Zollstock immer an der Schwinge an und wenn ich von Schwinge zum Kettenoberteil an der strammsten Stelle 25-30mm hab lass ichs.
Glaube aber dass das zu locker ist.
Mir ist vor einigen Tagen beim Felge reinigen ein knacken im hinteren Rad aufgefallen. Also Radlager getauscht.
Ist aber noch immer da und nun wechsle ich nach 17000km die Kette, ist doch ziemlich ungleichmässig gelängt.

Schönen Sonntag wünsch ich euch.
:gay Motorradfahren wäre so toll wenn die Biker und Poser nicht wären :tuntili

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

hellsguenni

Rost-Überlackierer

  • »hellsguenni« ist männlich

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 19. Februar 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: KTM 1290 Superduke R, KTM 1190 Adventure von meiner Göttergattin, KTM Duke 125 vom Töchterlein

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Mommenheim

Name: Günther

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:13

Hi Patrick,

also nach 17.000 km sollte die Kette noch ok sein, daß die ungleichmäßig gelängt ist, deutet nicht auf übermäßigen Verschleiß hin. Die Wahrscheinlichkeit, daß alle Rollen und Bolzen die exakt gleichen Maße und Materialeigenschaften aufweisen ist eher gering, von daher ist ungleichmäßiges Längen nichts ungewöhnliches. Meine erste Kette hat auf der DD1200 33.000 km gehalten - bevor Du wechselst, gäbe es noch den Versuch mit dem Abheben der Kettenglieder vom Kettenrad. Falls da deutlich mehr als 1-2 mm Abhub möglich sind, würde ich tauschen. Es gibt im Forum einer Mitbewerbermarke eine recht ausführliche Kettenkunde, deren Lektüre sich auf jeden Fall lohnt.

Ich habe mit meiner Superduke jetzt 22.000 km runter, allerdings ist da auch ein Öler montiert. Ans Kettenwechseln denke ich noch lange nicht. Es kommt natürlich auch stark auf den Fahrstil an, wenn Du das Gas nur digital benutzt, dann ist die Kette natürlich auch früher fertig.
nice greetinx
hellsguenni

Dorsoduro 750 (2012-2014, 18 tkm)
Dorsoduro 1200 (2014-2016, 39 tkm)
Superduke 1290 R (2016-jetzt)

hellsguenni

Rost-Überlackierer

  • »hellsguenni« ist männlich

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 19. Februar 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: KTM 1290 Superduke R, KTM 1190 Adventure von meiner Göttergattin, KTM Duke 125 vom Töchterlein

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Mommenheim

Name: Günther

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:24

Ach ja, ganz vergessen, zum Einstellen selbst:

Ich hatte meine DD immer auf dem Montageständer aufgebockt und dann ca. alle 10 cm das Spiel der Kette kontrolliert, bis ein Umlauf durch war. Das korrekte Spiel dann an der kürzesten Stelle eingestellt. Im Zweifelsfall lieber ein bischen lockerer als zu stramm. Ansonsten hatte ich mich an die Vorgaben aus dem Handbuch gehalten.
nice greetinx
hellsguenni

Dorsoduro 750 (2012-2014, 18 tkm)
Dorsoduro 1200 (2014-2016, 39 tkm)
Superduke 1290 R (2016-jetzt)


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de