Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elise

Auch-bei-Regen-Fahrer

  • »Elise« ist männlich
  • »Elise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 20. Februar 2011

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Witten

Name: Ingo

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. April 2017, 12:35

Helmsturz

Nach gestriger Ausfahrt ließ ich meinen relativ neuen Helm fallen. Aus etwa einem Meter Höhe dotzte er aufs Pflaster. Abgesehen von leichten, stecknadelkopfgroßen Blessuren war abgesehen vom deutlich verkratzten Visier nichts zu sehen.

Der heutige Anruf bei Schuberth bestätigte meine Befürchtung: ab in die Tonne mit dem Teil. :bye

Begründung: die Aufgabe des Helmes ist die Absorption eines Schlages. Auch wenn der wie im von mir produzierten Hinfall nicht stark ist, kann trotzdem der Unterbau der Außenschale in seiner Struktur verändert worden sein. Er kann Risse bekommen haben. Somit kann der Helm bei einem weiteren Schlag in dieses Umfeld seiner Aufgabe nicht mehr hundertprozentig nachkommen. Im Extremfall kann er wie eine Eierschale wegplatzen.

Die Überprüfung eines Helmes durch Röntgenstrahlen o.ä. ist materialbedingt nicht machbar. Nur durch einen Schlagtest im Labor des Herstellers kann die weitere Haltbarkeit des Helmes überprüft werden. Und danach ist er dann endgültig hin...

Also: neuen Helm kaufen und demnächst wieder gut aufpassen. Ab Werk gibt es nur noch neue Dekore. Glücklicherweise habe ich bei Helmexpress in meiner Größe das gleiche Modell im alten Dekor - statt Fiesleuchtendgelb nun Fiesleuchtendorange - für "nur" 479€ bestellen können.
Hey ho, let´s go... :italia

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. April 2017, 13:27

So etwas ist echt ärgerlich. Die meisten Helmhersteller empfehlen nach einem Helmsturz ohne Kopffüllung die Entsorgung des alten Helmes. Bis jetzt habe ich nur bei Arai Gegenteiliges gehört.

Feinmetall

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. April 2017, 14:40

Hm ich schreibe Sicherheit zwar auch nicht klein, aber den Helm hätte ich ohne groß nachzudenken weiterverwendet.
Trotz harter Schale muss der doch ne gewisse Elastizität haben; beim Aufsetzen ziehe ich den auch etwas auseinander

Die Antwort von Schuberth hört sich für mich auch wie eine juristische zum Thema Produkthaftung an. Die würden wohl das gleiche schreiben als Antwort auf die Notwendigkeit des Visierwechsels mit einem Kratzer - von den 50-80€ für ein Visier reden wir dabei lieber nicht.

Wenn Helme nun wirklich zu Einwegschalen geworden sind, werde ich mich mal auf dem Markt nach preiswerteren Alternativen umschauen müssen. 500€ für nen Sturz aus 1m sind zu viel für meine Familienkasse :denk

:bier

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Superflachgeil (13.04.2017), Springbanker (12.04.2017)

Elise

Auch-bei-Regen-Fahrer

  • »Elise« ist männlich
  • »Elise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 20. Februar 2011

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Witten

Name: Ingo

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. April 2017, 15:15

Trotz harter Schale muss der doch ne gewisse Elastizität haben; beim Aufsetzen ziehe ich den auch etwas auseinander


Genau diese o.a. Annahme war auch mein sofortiger Einwand gegenüber Schuberth. Zu hören bekam ich, was ich - siehe oben - geschrieben habe...

Demnach hat ein Helm keinesfalls elastisch zu sein. Sein einzige Aufgabe ist die Schlagabsorption unter möglichst kopfschonender, hochgradiger Verformung aller zur Verfügung stehenden Materialien.

Und diese können leider bereits nach einem sachten Aufprall den Helm in Gänze unbrauchbar machen.
Hey ho, let´s go... :italia

MTB-RFC

Forum-Vielschreibertick

  • »MTB-RFC« ist männlich

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Aprilia: Dorsoduro 750

Motorrad: DD - Schwarz

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Sauerland

Name: Achim (Akki)

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. April 2017, 15:19

Aus 1m Höhe aus der Hand gefallen, also ich kann mir da nicht wirklich vorstellen, das der Helm dabei Schaden genommen hat. :denk
Klar, die Hersteller gehen da aus rechtlichen Gründen auf Nr. sicher, eine Ferndiagnose kann und wird niemand abzugeben.

Aufschlüsse über Falltestbedingungen und deren Ergebnisse, könnten da schon eher hilfreich sein.
Nachts is es näher als übern Berg ! ;o)

igel

Freihandfahrer

  • »igel« ist männlich

Beiträge: 745

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Ebersbach/Fils

Name: Gerd

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. April 2017, 16:02

Ich glaube auf diese Frage gibt es ganz genau eine richtige Antwort und die lautet: ja, nein und vielleicht :dance

Dass der Hersteller aus Haftungsgründen immer von einer Weiterverwendung abrät ist ja klar, würde ich auch machen. Woher soll er auch genau wissen wie der Fall und der Aufprall war. Wie viel echte Sicherheitsbedenken dahinter stecken könnte nur ein ehrlicher Mitarbeiter eines Herstellers sagen, aber auch nicht offiziell.

Leider gibt es keine mir bekannte Untersuchung bei der jeweils ein neuer und z.B. ein Helm der aus 1m von der Sitzbank gefallen ist getestet wurden. Ich möchte das Thema und das eventuelle Risiko nicht kleinreden, aber wer hätte daran auch Interesse? Umsatz gibt es nur wenn ein neuer Helm gekauft wird.
Es gab mal einen Artikel bei der Motorrad, da war die Rede von " nach einem Unfall oder bei verdächtigen Rissen". Bis die Schale sichtbar reißt muß aber schon einiges passieren.

Die Entscheidung bleibt damit jedem selbst überlassen, so wie wir ja auch selbst entscheiden mit einem Fahrzeug ohne Knautschzone rumzufahren und wahrscheinlich 99% von uns auch ohne Airbagweste unterwegs sind.
.

nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
„Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

miele

Forum Optimus Prime

  • »miele« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 22. Juli 2010

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver GT, Kawasaki ZR7

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Berlin

Name: Frank

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. April 2017, 20:55

Demnach hat ein Helm keinesfalls elastisch zu sein. Sein einzige Aufgabe ist die Schlagabsorption unter möglichst kopfschonender, hochgradiger Verformung aller zur Verfügung stehenden Materialien.
Entscheidend ist dabei, das die Struktur des Helmes bei einem Aufprall möglichst viel der Einschlagenergie aufnehmen soll und nicht an den Kopf weitergeben soll. Wenn die Struktur also bei einem Unfall bleibend Energie aufgenommen hat, egal ob sie dies durch Brüche oder Verformung innerhalb der Struktur tut, kann sie das bei einem echten Unfall nicht mehr. Selbst wenn also der Helm nicht platzt wie eine Eierschale, kann er denoch unter Umständen Deinen Kopf nicht mehr so schützen wie vorgesehen, weil er ja jetzt mehr Energie an diesen abgeben wird.
Somit... Wieviel ist Dir Dein Kopf wert?
Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

phatox

Kamikaze

  • »phatox« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 29. November 2015

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: mit Kette

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: OWL

Name: Matthias

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. April 2017, 21:49

Sowas ist bitter....ich hab nach meinem Crash auch ne neue Murmelpelle gekauft. Der alte Helm sah topp aus. Auch die Schaumstoffschicht innen sah ok aus, aber trotzdem bin ich mit dem Teil sicher ordentlich aufgeditscht.
Andererseits ist oben Gesagtes auch ein valides Argument: Wir sind schnell und ohne Knautschzone unterwegs. Bei Querschnitt hilft auch der Helm nicht....Also den alten Helm weiter fahren und von dem Geld ne Airbagweste kaufen? Hmmmm :denk

Doppel D

Freihandfahrer

  • »Doppel D« ist männlich

Beiträge: 846

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2011

Aprilia: Keine

Motorrad: Dorsoduro 1200, Suzuki DR 650

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Lüneburger Heide

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. April 2017, 14:57

Entscheidend ist dabei, das die Struktur des Helmes bei einem Aufprall möglichst viel der Einschlagenergie aufnehmen soll und nicht an den Kopf weitergeben soll. Wenn die Struktur also bei einem Unfall bleibend Energie aufgenommen hat, egal ob sie dies durch Brüche oder Verformung innerhalb der Struktur tut, kann sie das bei einem echten Unfall nicht mehr. Selbst wenn also der Helm nicht platzt wie eine Eierschale, kann er denoch unter Umständen Deinen Kopf nicht mehr so schützen wie vorgesehen, weil er ja jetzt mehr Energie an diesen abgeben wird.


Der Helm war doch leer, also kein Kopf drin. Also wurde auch keine Energie von der Polsterung abgebaut. Mir ist auch schon mal der Helm vom Motorrad gefallen. Ich habe ihn nicht ausgetauscht und bei einem späteren Unfall hat er auch noch voll und ganz seine Aufgabe erfüllt. Wichtig ist, die Helme nicht zu alt werden zu lassen, da sie dann spröde werden und dann schneller aufplatzen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

miele (15.04.2017)

PhilMuc

Motorradversteher

  • »PhilMuc« ist männlich

Beiträge: 514

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: München

Name: Philipp

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. April 2017, 16:30

Hi Ingo,

ich hätte mich wohl erstmal rießig geärgert... Geschimpft, geflucht und jemand der grad nicht da ist dafür verantwortlich gemacht :)

Aber ich hätte mir glaub deswegen auch keinen neuen Helm besorgt. Ich habe mit meinem alten in der TG 2mal beim aufbocken die Wand in der TG geknutscht und der Helm hat deshalb ein paar Kratzer...
Unterm Strich isses aber auch wurscht was ich gemacht gemacht hätte oder andere...
Wenn Du Dich jetzt damit wieder sicher/ sicherer fühlst - alles richtig gemacht!
und den anderen / alten Helm kannst ja zusätzlich immer noch als Notfall-Helm da behalten.

p.s. was macht denn eigentlich dein Scrambler ;) ?


Zum Thema alternde Helme und Kunststoffe
Ich habe mal gelesen(glaube bei motorradonline.de), dass das mit dem alter des Helmes garnicht so wichtig ist...
Und dass auch die Aussenschale und die Dämpfungseigenschaften nicht wirklich nachlassen - teilweise sogar bei 10-20 Jahre alten Helmen...
Wichtiger ist es wohl hin und wieder neue Polster zu besorgen, damit der Helm an der richtigen Stelle bleibt...

VG Phil
Kekse waren leer - bin dann total eskaliert...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

miele (15.04.2017)

Elise

Auch-bei-Regen-Fahrer

  • »Elise« ist männlich
  • »Elise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 20. Februar 2011

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Witten

Name: Ingo

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. April 2017, 18:04

... ich hätte mich wohl erstmal rießig geärgert...

p.s. was macht denn eigentlich dein Scrambler ;) ?


Mein Lieber, das habe ich auch. Egal, shit happens. Immerhin ist es besser, das der Helm ohne mich verunfallt ist. Das tröstet doch... ;)

Vermutlich wird die Umbaukiste im Juni fertig. Der Transfer vom gestrandeten Erstbastler zum staffelübernehmenden Alfons von "Planet 10" in Bochum hat fehlerfrei funktioniert. Alles andere wird sich nun zeigen. Ich hoffe immer noch auf den glücklichen Abschluß dieses Unterfangens... :wink
Hey ho, let´s go... :italia

Capo-Biker

Dosenschubser

  • »Capo-Biker« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2016

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Caponord 1200

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: NRW

Name: Frank

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. April 2017, 17:26

So etwas ist echt ärgerlich. Die meisten Helmhersteller empfehlen nach einem Helmsturz ohne Kopffüllung die Entsorgung des alten Helmes. Bis jetzt habe ich nur bei Arai Gegenteiliges gehört.



Ja ich würde wie Ute schon geschrieben hat den Helm nicht in die Tonne schmeißen, sondern weiter fahren, und zu der Aussage von der Firma Schuberth, die können dir auch nichts anderes dazu sagen außer neu Kaufen, da es eine rechtliche Sache ist (Schadenersatz Ansprüche).

Ich hatte da mal einen Fall wo mir ein Helm im Treppenhaus herunter gefallen ist 5 Stockwerke (Baustelle) und was soll ich sagen der hatte nichts außer paar Kratzer, denn habe ich zwar nicht mehr zum Fahren genutzt aber immer noch zum Kart fahren genommen, und der Lebt heute noch (Arai).

Wenn man einen Kopf für einen Arai Helm hat gibt es für mich zur Zeit nichts Besseres :peace .


Gruß
Frank :rolleyes:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Superflachgeil (13.04.2017)

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. April 2017, 19:11

@Frank: Ich habe mich bei meiner Antwort auf Arai bezogen!!!
Nur die sagen, dass einer Weiterverwendung nix im Wege steht.

Bei Schuberth sieht es ganz anders auch. In einem anderen Forum habe ich einen Helm gesehen, der nach einem Sturz von der Sitzbank hinüber war.

Ich würde mich an den Tipp des Herstellers (Schuberth) halten und nen neuen Helm kaufen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Superflachgeil (13.04.2017)

Ammerländer

Meister aller Klassen

  • »Ammerländer« ist männlich

Beiträge: 2 422

Registrierungsdatum: 16. Juli 2013

Motorrad: SL750 Shiver & Tuono-RSV RP

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Edewecht

Name: Kai

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. April 2017, 21:35

Also ich übernehme gerne eine kostenlose Entsorgung eines solchen Helms... nur her damit... =)
Ich hätte bei meiner Schusseligkeit dann wohl schon 5 Helme in die Tonne kloppen müssen... :crash
Wenn er so einen Sturz nicht kann , dann darf der Helm vermutlich nicht mal mit der Post oder Paketdienst geschickt werden... :boxen
Die schmeißen die Kartons mehrere Meter... und die Dinger mit 3-lagigen Kartondrum rum klatschen so in den Transporter. :wand
Wenn er das nicht ab kann, hätte er ne Rolle Draht werden sollen... ( Insider ) :jop
...und Moin...
Kai der Ammerländer
:peace Hier könnte ihre Werbung stehen.... :peace

oder hier... :girl

oder da... :jop

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Springbanker (14.04.2017), Superflachgeil (13.04.2017)

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. April 2017, 21:46

Hier ist der andere Erfahrungsbericht:

http://www.motor-talk.de/forum/die-helms…i-t2826264.html

Feinmetall

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. April 2017, 01:51

Hier ist der andere Erfahrungsbericht:

http://www.motor-talk.de/forum/die-helms…i-t2826264.html



Ich finde, der Schuberth-Mann hat sich mit seiner Aussage (so sie denn stimmt), dass Glasfasern beim Sturz brechen sollen und der Helm daher unbrauchbar werde, keinen Dienst erwiesen. Mir fehlt klar eine Differenzierung der Kräfte, von denen wir reden. Das dies nach einem Unfall möglich ist, ist wohl jedem hier klar. Auch in einer DGUV- Empfehlung wird ein Austausch bei starkem Aufprall für Industrieschutzhelme empfohlen Click for Info .

Wir reden hier meiner Meinung nach aber eher von einem Bagatellschaden, der höchstens dem Lack oder dem Visier schaden sollte.
Solange ich nichts Gegenteiliges über Schuberth-Helme lese, werde ich mir sicher keinen mehr zulegen.
Ich mag mich nicht verunsichern lassen von Dingen, von denen ich nicht überzeugt bin.

Ehrlich gesagt gingen mir deren Ersatzvisierpreise sowieso auf den Zeiger, so dass mir der Umstieg nicht wirklich schwerfallen würde :bier

Dinoz

Meister aller Klassen

  • »Dinoz« ist männlich

Beiträge: 3 080

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Schwatt watt sons?

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Shiverstadt

Name: Dino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. April 2017, 17:25

Ja nu, Elise hat nen neuen Helm, das ist sicherlich die beste Lösung. Was soll denn auch jemand am Herstellertelefon anderes sagen? Der hat den Helm doch gar nicht gesehen? Hat doch funktioniert ein weiterer Helm wurde verkauft.
Ich glaube jeder meiner Helme ist schon vom Spiegel auf den Boden gefallen. Blöd, aber einen Neuen habe ich deswegen noch nicht gekauft.
Also alles gut Elise, auf jeden Fall denkst Du nicht ständig dran ob der Helm Schaden genommen hat oder nicht.


Gruß Dinoz

Der mit der Schwatten tanzt.
Gruß
Dinoz :lol 100 Oktan Fraktion

phatox

Kamikaze

  • »phatox« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 29. November 2015

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: mit Kette

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: OWL

Name: Matthias

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. April 2017, 17:46

Ich könnte mir vorstellen, dass es ggf. auch einen Unterschied macht, ob der Helm aussen aus Thermoplast, Fiberglas oder Carbon ist.
Ich schliesse mich Dinoz an. Es fährt soch mit neuem Helm mit einem besseren Gefühl. Und das Thema Airbagweste ist für mich trotzdem noch nicht vom Tisch....

Superflachgeil

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »Superflachgeil« ist männlich

Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2012

Motorrad: vorher Ducati und Dorsoduro

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Hetzwege

Name: Olli

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. April 2017, 18:16

Ich Hatte mal nen Nolan n90 Helm ...der is mir jeden Abend nach der Disco beim ankicken der DT 80 LC runtegefallen weil ich aus Reflex lieber mein halbes Bier festgehalten habe. Dann hat mir der Bauer mit dem Miststreuer die Vorfahrt geklaut und ich hab die Trommelbremse hinten auf driften getreten ...gerutscht unter dem Miststreuer durch und mit ca. 60 KmH mit dem Discohelm voll gegen die Stahl Unterkante der Kackschleuder geknallt ...unten durch gerutscht nur mit Jeans am Arsch und im Jägerzaun des benachbarten Grabstein und Steinmetz Betriebes gelandet. Der Arsch war am Bluten aber der Kopf war Klar....und die Nolan Plastikmtze hat ne Delle in das Landwirtschaftliche Gerät gehauen...ok ich hatte Nackenschmerzen...jaja Ollis Geschichten... Meinen akuellen Helm hab ich nach 4 Jahren erneuert weil das Innenfutter nach mehreren Wäschen nachgelassen hat. Nach 7 Unfällen auf Rennstrecken und in Verkehr haben meine Helme trotz kleinen Stürzen immer gut gehalten .... und meine Posts waren früher auch nicht schlauer. ähh was wollte ich eigentlich sagen ? Egal ! Helm verträgt mehr als der Hersteller denkt ....denn er will verkaufen. Lasst gesunden Menschenverstand walten. Ein GFK Helm kann nicht zerplatzen wie ein Ei!!! Auch nicht an Ostern! Sonst würden alle Sportboote der Welt sofort absaufen, Kümmert Euch mal mehr um Eure Allgemeinbildng und Technick wenn Ihr Motorrad fahrt. Und lasst Euch nicht imer von den Herstellern (Verkäüfern) natzen!

Ah jo noch wat!

Frohe Ostern und dicke Eier! :D
mir doch Scheißegal...... :aetsch

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ammerländer (14.04.2017), koniz (14.04.2017), Springbanker (14.04.2017)

Superflachgeil

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »Superflachgeil« ist männlich

Beiträge: 798

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2012

Motorrad: vorher Ducati und Dorsoduro

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Hetzwege

Name: Olli

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. April 2017, 18:26

P.S. wenn die Helme Größe M haben entsorge ich die auch gerne kostenlos! Auch 2X Runtergefallen! Da bin ich Kumpel und helfe in der Not!
=)
mir doch Scheißegal...... :aetsch


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de