Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Daniel.R.Olivar

Motorrad-Philosoph

  • »Daniel.R.Olivar« ist männlich

Beiträge: 882

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Aprilia: Caponord

Motorrad: mehrere

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Rhön

Name: Dieter

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

21

Freitag, 22. Januar 2016, 01:56

Darf ich fragen warum du dein Studium abgebrochen hast?

Bis zu 50% sparen bei Amazon Blitzangeboten!

Blitzangebote bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

StefanW

Zum-Guru-Mutierer

  • »StefanW« ist männlich

Beiträge: 1 200

Registrierungsdatum: 26. September 2011

Motorrad: Dorsoduro 750 ABS

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Langenfeld (Rhld)

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

22

Freitag, 22. Januar 2016, 11:18

Ist vielleicht auch interessant

Schau dir "Projekt Wissen: Die POLO Akademie – Motorradjobs mit Weitblick" auf YouTube an

https://youtu.be/E20HpDTKY8I

Grüße Stefan
Immer eine Handbreit Grip unterm Reifen

eugengo

Auch-bei-Regen-Fahrer

  • »eugengo« ist männlich

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 18. September 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: BMW F800R, HD Superlow 1200T

Dein Fahrstil: Normal langsam

Wohnort: Wiesbaden

Name: Eugen

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22. Januar 2016, 13:22

Die Frage nach dem Grund für den Abbruch des Studiums ist ein sehr guter Punkt.
Ausserdem spielt natürlich eine grosse Rolle, was einem überhaupt liegt und wie die Fähigkeiten sind.
Wenn es z.B. mit Mathe nie geklappt hat, scheiden gleich einige Studiengänge (und auch Ausbildungen) aus...

Thony

(Immer noch) Anfänger

  • »Thony« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2015

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Dresden

Name: Thony

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

24

Freitag, 22. Januar 2016, 18:20

Als Entwicklungsingenieur mit Dipl.-Ing. (FH) Fahrzeugtechnik Abschluss kann ich dir sagen, dass die meisten Jobs in dem Geschäft nicht annähernd so cool und spannend sind, wie es von außen betrachten aussehen mag. Grade Ingenieuersstellen sind zum größten Teil Bürojobs... viel telefonieren und Papierkram... Klar ist es schön, wenn man dann auch schon mal heute mit der Technik von morgen "spielen" kann, aber im Großen und Ganzen klingt es meist spektakulärer als es ist.

Ich mag meinen Job, keine Frage. Aber zuweilen, wenn ich 50+h/ Woche im Büro verbringe und grade im Winter Tageslicht nur aus der Mittagspause kenne, ist es schon ziemlich hart.

Zu meinem Job bin ich auch nur über zahlreiche Richtungswechsel gekommen. Angefangen von ner Ausbildung, über Jobs, Wehrdienst, Abi nachholen, Jobs, Studium, Praktikum und Job am Institut der Hochschule...

Manchmal dauert es einfach bisschen länger, bis man das Richtige gefunden hat, was man mehr als 2-3 Jahre gern macht ;)

miele

Meister aller Klassen

  • »miele« ist männlich

Beiträge: 2 504

Registrierungsdatum: 22. Juli 2010

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver GT, Guzzi V7-III

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Berlin

Name: Frank

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

25

Samstag, 23. Januar 2016, 13:23

Einen hab ich noch...

Neben der Frage warum Du abgebrochen hast vieleicht noch die Frage wo Du studiert hast...
Vieleicht war es einfach nur die falsche Uni.

Wenn ich es richtig lese lebst Du in Wien, da gibt es eine Fachhochschule für angewandte Wissenschaften. Wenn Du nicht da schon warst sondern an einer rein akademischen Uni und Dir das nur zu "abgehoben" war, könnte das eine Alternative sein.
Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

Lenny

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Lenny« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: MV Agusta Brutale 800 -- Triumph Daytona 675 R -- Husqvarna 701 SM

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Bonn

Name: -

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 31. Januar 2016, 16:45

Zitat

Einen hab ich noch...


ich auch:
just erinnere ich mich an etwas dass einer meiner Lehrer(Schule damals und so...) zu uns gesagt hat:

Wenn Du Lust auf Autos hast... werd' nicht Automechaniker -> werd' Anwalt, dann kannst Du Dir die geilsten Kisten leisten. Wenn Du das Hobby zum Beruf machst hast Du nicht mal mehr nen Hobby...

...willst Du an den MV's anderer schrauben... oder mit der eigenen Brough rumfahren?!

2ee

1200er-Zusammensparer

  • »2ee« ist männlich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 6. Juni 2013

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: FFM

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 2. Februar 2016, 14:34

Aus meiner Sicht deckt Igel's "Schaffe is a Gschäft" (man verzeihe mir Dialektale Tippfehler ;) ) doch in Summe am besten.

Spaß bei der Arbeit ist sicherlich immer die beste Motivation aber die Medaille hat zwingend zwei Seiten. Somit ist neben der Motivation für einen Beruf oder ein Berufsfeld immer Durchhaltevermögen wichtig. Dürreperioden aus verschiedensten Gründen wird es immer geben. Die Flinte dann einfach ins Korn werfen ist da eher die schlechtere wenn auch die bequemere Alternative.

Daneben wird es auch, vermutlich in jedem Berufsfeld, Aufgaben geben die Themengebiete streifen die einen so gar nicht liegen, auch hier ist es m.E. die Kunst das beste draus zu machen, frei nach dem Motto, "Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen". Klar geht das nur bis zu einem Gewissen grad, aber es ist freilich nicht aussichtlos.
oft steckt man doch nur zu tief im Thema drin und schafft es nicht sich etwas zu entfernen um die Perspektive für neue Ansätze zu ändern.

In beiden Fällen, wenn einem dies schwer fällt, schreit das m.E. anch einem Beruf mit mehr Struktur von außen, daß sind dann die "nervigen Vorgaben" in einen in der "Kreativen und freien Entfaltung" hemmen nur ist dieser besagte freie Entfaltungsraum da, istt es auch wieder nix.
So medial verzerrt diese Auswanderserie auf VOX auch sein mag, ich denke die ganzen Scheiterstories (und das gefühlte Überverhältnis zu den Erfolgsgeschichten) zeigen doch ganz gut, daß die erfolglosen zu Blauäugig an Sachen rangegangen sind, oft die eigenen Fähigkeiten überschätzt habem und vielleicht auch mal Pech hatten. Und die die Erfolg hatten, doch nicht wenig Arbeiten mit viel Spaß und noch mehr Kohle hatten, eher im Gegenteil. Die Struktur zum Ziel mussten sich dabei selbst geben, oder final gab diese ihnen der Boden der Tatsachen auf den sie knallten.

Ich denke mit am wichtigsten wäre es wenn du dir ehrlich über deine "Schwächen" klar wirst und das mal gegen deine Wünsche hälst und die Voraussetzung zur Erfüllung / Erreichung dieser sind.
Die Frage bei den Konflikten (z.B. Studium zwingend vs. kein durchhaltevermögen beim Lernen ergal wie schwer es wird) die Wahrscheinlichkeit das durchzuhalten nicht gegeben ist wird es schwierig und die Frage ist nimmt man den steinigen Weg oder doch was anderes.
Aber ist die Entscheidung mal gefallen, würde ich persönlich auf Durchhalten setzen. Seis es nur für die berukundete Erkenntnis (Ausbildungszeugnis, Bachelor, Diplom, whatever) das war nix für mich. Es reißt aber keine schwierig erklärliche Lücke in den Lebenslauf die nur unnötig für Schwierigkeiten sorgt.

docmopped

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »docmopped« ist männlich

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 12. April 2011

Motorrad: Kawasaki ZX 9r B3

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Minden

Name: Jens

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:21

Also ich bin seit über 20 Jahren Fahrlehrer und Sicherheitstrainer Motorrad, wenn Du ein"Erklärbär" bist, könnte das auch was sein.
Ich fahre etwa 30.000 km Mopped im Jahr
Gruß
Jens
Shiver in RotSchwarz aus 2011
www.fahrschule-wittemeier.de

aprchris

Anfänger

  • »aprchris« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

Name: Chris

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 10. Februar 2016, 16:22

Finde "Hobby zum Beruf machen" immer ganz schwierig. Normalerweise ist mit einem Job immer auch Stress verbunden und genau den willst Du beim Hobby abbauen/vergessen. Wenn jetzt beides zu eng beisammen liegt funktioniert das nicht mehr und Du versaust Dir Dein (extrem schönes) Hobby.
Andererseits: Was hast du zu verlieren? Suche doch einfach in mehrere Richtungen und schau dann, welche Möglichkeiten sich Dir bieten.
Wünsche auf jeden Fall viel Erfolg!


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018